18-jähriger Eritreer nach Auseinandersetzung vor Discounter in Klinik eingeliefert

Heidelberg: Am Montag kurz nach 19 Uhr gerieten zwei 18-jährige Eritreer vor einem Discountmarkt in der Poststraße in Streit.

Einer der beiden trat seinem am Boden liegenden Landsmann mehrfach gegen den Kopf und verletzte ihn so schwer, dass er in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Nach ersten Informationen hatte der junge Mann dann doch mehr Glück, als es auf dem ersten Blick den Anschein machte, er hatte nur einige Prellungen und eine Platzwunde als Andenken erhalten.

Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc