21-jährige Frau auf Kurdenhochzeit erschossen

Hannover:  Gestern Abend kam es während einer kurdischen Hochzeit offenbar zu Familienstreitigkeiten.

Während der Feier schoss ein bislang unbekannter Mann gezielt auf ein 21-Jährige Frau. Im Anschluss kam es zu Auseinandersetzungen unter mehreren Personen, hierbei wurden weitere Gäste verletzt – die genaue Anzahl und die Art der Verletzungen sind gegenwärtig nicht bekannt.

Ein Rettungswagen brachte die junge Frau in eine Klinik, wo sie im Laufe der Nacht ihren schweren Verletzungen erlag. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen eines Tötungsdeliktes eingeleitet. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar – die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.