Aachen: Asylbewerber wegen versuchter Vergewaltigung festgenommen

Aachen: Am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.20 Uhr wurde eine junge Frau auf der Passstraße in der Nähe des Stadtparks von einem Mann zu Boden gerissen. Unter Anwendung von Gewalt bedrängte sie der Tatverdächtige sexuell. Die Frau wehrte sich und konnte durch Hilfeschreie einen Anwohner auf sich aufmerksam machen. Nachdem dieser den Angreifer anrief, die Frau in Ruhe zu lassen, floh dieser vom Tatort.

Der Zeuge rief die Polizei und kümmerte sich um das Opfer, das nach derzeitigen Erkenntnissen bei dem Angriff leicht verletzt wurde. Im Rahmen der Anfahrt zum Tatort und der damit verbundenen Fahndung überprüften die Beamten einen jungen tatverdächtigen Mann. Weil sich der Tatverdacht weiter erhärtete, wurde er vorläufig festgenommen.

Es handelt sich nach derzeitigen Ermittlungen um einen 22-jährigen, in Aachen gemeldeten Asylbewerber, (polizeilich als Zuwanderer bezeichnet) der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen heute dem Haftrichter vorgeführt wird. Der Frau wurde die Möglichkeit angeboten, sich durch eine Mitarbeiterin des polizeilichen Opferschutzes betreuen zu lassen.