ABGEHÖRT: Wisnewski erstattet Strafanzeige

Recherchieren Wisnewski und die ExpressZeitung besser als die Polizei erlaubt? Kann gut sein. Denn plötzlich klinkt sich jemand in unsere Telefongespräche ein und zeichnet die Gesprächspartner auf! Jedenfalls in der Schweiz. Allerdings gab es beim heimlichen Lauschen wohl eine Panne: Etwas ging schief, und wir konnten es mit dem Handy dokumentieren. Der Reihe nach: Am 7. November 2018 war ich am Telefon mit André Barmettler von der ExpressZeitung verbunden. Während das Gespräch an meinem Ende der Leitung plötzlich abgebrochen wurde, hörte mich Barmettler in seinem Hörer immer weiterreden – allerdings immer dasselbe. Statt mir vernahm er plötzlich eine Schleife meiner Äußerungen. Als er mich wegen der Wiederholungen gerade unterbrechen wollte, erreichte ich ihn am Handy. Dabei fiel er aus allen Wolken, mich plötzlich zweimal zu hören: Einmal am Festnetz und jetzt auch noch am Mobiltelefon. Erst dann wurde uns klar, dass es sich bei der Stimme am Festnetz um eine frische Aufzeichnung meiner Darlegungen handeln musste, die aus irgendeinem Grunde in seinem Hörer wiedergegeben wurde, während unsere Live-Verbindung unterbrochen worden war. Barmettler dokumentierte alles so gut es ging mit dem Handy. Wenig später ist ihm dasselbe noch einmal passiert – diesmal sprach er am Handy mit einem Mitarbeiter. Das heißt, dass mindestens seine beiden Telefone offenbar abgehört werden!

Da dies alles natürlich illegal ist und einen schweren Angriff auf die Pressefreiheit darstellt, habe ich Strafanzeige erstattet und appelliere an alle Leser, Freunde, Bürger, Journalisten und Journalistenverbände, dies publik zu machen!