AfD-Anhänger nicht willkommen und linke Verschwörungstheorien

Quelle: Twitter

Das Café-Rizz in der Grimmstr. 21 in Kreuzberg beschimpft AfD-Anhänger und Mitglieder als Nazis und verbreitet auf Twitter, dass diese während der Fußball-WM und generell nicht willkommen seien.

Dazu wird noch Werbung für ein T-Shirt verbreitet.

Und auch eine Verschwörungstheorie über „rechte Trolle“ darf nicht fehlen.

8 KOMMENTARE

  1. Gute Aktion!

    Fehlt leider nur noch Halal-Essen und Alkoholverbot, damit das unser neuer Stammladen werden könnte.

    @Café-Rizz
    Kriegt ihr das zeitnah hin?

  2. Vielleicht sollte man mal einen Zettel bei der nächsten Invasorenbehausung anbringen, dass sie alle während den Spielen der Fussball WM dort sehr willkommen sein werden und sich insbesondere die weiblichen Gäste zur WM über zahlreiches Erscheinen freuen werden.

    Danach hat er seine Stammkundschaft verloren und kann er seinen Laden zumachen…

  3. Und wo ist das Problem???dann geht man da einfach nicht hin in den zecken Schuppen.gibt genug andere Läden wo man mit seinem Geld willkommen ist.würde auch ein Unwohles Gefühl haben in dem Laden,nicht das mit meinem Geld was ich in so einer absteige lasse am Ende noch die Antifa unterstützt wird.alles nur das nicht!!!!!

  4. Gute Aktion!

    Fehlt leider nur noch Halal-Essen und Alkoholverbot, damit das unser neuer Stammladen werden könnte.

    @Café-Rizz
    Kriegt ihr das zeitnah hin?

  5. Vielleicht sollte man mal einen Zettel bei der nächsten Invasorenbehausung anbringen, dass sie alle während den Spielen der Fussball WM dort sehr willkommen sein werden und sich insbesondere die weiblichen Gäste zur WM über zahlreiches Erscheinen freuen werden.

    Danach hat er seine Stammkundschaft verloren und kann er seinen Laden zumachen…

  6. Und wo ist das Problem???dann geht man da einfach nicht hin in den zecken Schuppen.gibt genug andere Läden wo man mit seinem Geld willkommen ist.würde auch ein Unwohles Gefühl haben in dem Laden,nicht das mit meinem Geld was ich in so einer absteige lasse am Ende noch die Antifa unterstützt wird.alles nur das nicht!!!!!

  7. Eine unheimlich mutige (PR) Aktion der „Antifaschisten“. Hätten es ihre direkten Vorfahren 33 doch nur auch so gemacht, statt den Herrn Hitler zu unterstützen.

  8. Eine unheimlich mutige (PR) Aktion der „Antifaschisten“. Hätten es ihre direkten Vorfahren 33 doch nur auch so gemacht, statt den Herrn Hitler zu unterstützen.

Comments are closed.