Du bist der Teufel: AfD-Wahlhelfer Zahid Khan, selbsternannter Prophet, droht Anwohner mit scharfer Schusswaffe

AfD Wahlplakat Hessen – foto: freie-presse.net

Wie die Tageszeitung junge Welt heute exklusiv berichtet, kam es am Wochenende während des Wahlkampfes in Hessen zu einer Bedrohung mit einer scharfen Schusswaffe durch ein prominentes Mitglied der Alternative für Deutschland (AfD).

Am Sonntagabend gegen 17 Uhr bedrohte der Vater der AfD-Direktkandidatin Mary Khan, Zahid Khan, einen Anwohner in Frankfurt-Seckbach im Zuge einer zunächst verbalen Auseinandersetzung mit einer Schusswaffe. Der Anwohner, Güven O., forderte die Aktivisten der rechten Partei auf, die Siedlung zu verlassen. Während des Wortgefechts habe einer der AfD-Wahlkämpfer eine scharfe Waffe aus seiner Tasche geholt, sie durchgeladen und sie O. an den Kopf gehalten. “Ich werde dich erschießen, hat er gesagt. Und: Du bist der Teufel, hat er gesagt”, so Güven O. gegenüber junge Welt. Die Waffe sei, so O., von später dazugekommenen Beamten der Frankfurter Polizei beschlagnahmt worden. Die Pressestelle der Polizei Frankfurt bestätigte den Vorfall, wollte sich zu Details aber nicht äußern.

Zahid Khan betreibt einen eigenen Verlag, hatte vor Jahren ein Buch herausgegeben, in dem er sich als den neuen Propheten Gottes bezeichnet. Ist das noch Islamkritik oder bereits behandlungsbedürftig?

Der Khan Verlag ist ein Selbstverlag der die Werke des Autors Zahid Khan, dem neuen Propheten Gottes, veröffentlicht. Es ist die Aufgabe, der Weg und das Ziel des Propheten, die “Göttliche Wahrheit” zu offenbaren und alle Menschen vor den Gefahren, die vom Islam für die restliche Welt ausgehen, zu warnen. Die Bücher übermitteln die Botschaften Gottes an die Menschheit und zeigen auf, warum Reformationen in den einzelnen Religionen so wichtig sind.