Albaner bei Einbruch vom Eigentümer erschossen

Neunerade  –  Ein 63-jähriger Hauseigentümer überraschte am heutigen Morgen gegen 02:20 Uhr in seinem Haus in Neuenrade-Affeln einen Einbrecher.

Durch eine Schussabgabe des Hauseigentümers, der als Jäger berechtigt im Besitz einer Schusswaffe ist, wurde der 18-jährige Einbrecher lebensgefährlich verletzt, berichtet die Polizei. Am Nachmittag starb er in einer Klinik. Der Schütze hat ihm in den Kopf geschossen.

Der 18-jährige ist albanischer Nationalität und war einer Unterbringungseinrichtung in Herford zugewiesen.

Die näheren Umstände sind bislang ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft Hagen und die Mordkommission haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare sind geschlossen.