Albaner bei Einbruch vom Eigentümer erschossen

Neunerade  –  Ein 63-jähriger Hauseigentümer überraschte am heutigen Morgen gegen 02:20 Uhr in seinem Haus in Neuenrade-Affeln einen Einbrecher.

Durch eine Schussabgabe des Hauseigentümers, der als Jäger berechtigt im Besitz einer Schusswaffe ist, wurde der 18-jährige Einbrecher lebensgefährlich verletzt, berichtet die Polizei. Am Nachmittag starb er in einer Klinik. Der Schütze hat ihm in den Kopf geschossen.

Der 18-jährige ist albanischer Nationalität und war einer Unterbringungseinrichtung in Herford zugewiesen.

Die näheren Umstände sind bislang ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft Hagen und die Mordkommission haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.