Alex Jones: Facebook und Youtube verbannen Infowars – Hassprediger bleiben

Alex Jones Screenshot

So jubelt die Verkündigungspresse: „Gleich mehrere Internetkonzerne haben Videos und Podcasts des rechten Verschwörungstheoretikers Alex Jones aus ihrem Angebot entfernt. Die Begründung: Sie wollen die Verbreitung von Hass auf ihren Seiten nicht länger dulden. Der „Infowars“-Macher ist ein treuer Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump.“ Quelle: wired

Alex Jones schrieb dazu auf Infowars, dass die übliche Begründung auf „Verbreitung von Hass, Verherrlichung von Gewalt und „Entmenschlichung“ laute. Zahlreiche linke Seiten hätten aber wesentlich schlimmere Inhalte und würden nicht zensiert, so dürfe etwa der Schwarzenführer Louis Farrakhan weiter seinen Hass gegen Weiße, darunter sogar Mordaufrufe, verbreiten.

Der Spiegel freut sich über noch mehr Zensur: „Nach YouTube, Facebook und Spotify geht nun auch Apple gegen den Verschwörungstheoretiker Alex Jones vor. Wegen der Verbreitung von Hass werden seine Podcasts größtenteils aus den Angeboten der Firma entfernt.“

 

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc