Amsterdam: Migranten dringen in bewohnte Häuser ein und wollen sie besetzen

Es sind abgelehnte Asylbewerber, die eigentlich abgeschoben werden müssten, aber nun mit aller Gewalt – und das buchstäblich – versuchen, in den Niederlanden zu bleiben. Unterstützt von linken Initiativen haben sie die Vereinigung „We are here“ gegründet und damit begonnen „leerstehende“ Gebäude zu besetzen. Aber sie machen auch vor bewohnten Häusern nicht halt. Der Niederländer Mart van der Burg geriet mit den Illegalen aneinander, als sie in sein Haus eindrangen.  Er macht die Politik für die Situation verantwortlich und zeigt sich enttäuscht vom Bürgermeister, berichtet der Telegraaf.

Vor zwei Monaten hatte die Besetzung eines Gebäudes in der Amsterdamer Rudolf-Diesel-Straße für Schlagzeilen gesorgt, die Behörden ließen die Illegalen gewähren, was viele Anwohner ärgert. Auch die Bezeichnung „Asylbewerber“ in der Presse stößt bei vielen Niederländern auf Ablehnung, es seien Kriminelle oder „Glücksritter“. Manche fordern sogar härteres Vorgehen und den Einsatz von Schusswaffen, wenn die dreisten Täter in bewohnte Häuser eindringen. Wieso war eigentlich die Presse vor Ort und konnte das Geschehen filmen?

Els de Vos: „Die Polizei in Amsterdam will nichts machen. Das müssen wir selbst in die Hand nehmen.“

Andre Sijnesael: „Wir lassen uns bereitwillig zur Schlachtbank führen. Niemand tut etwas dagegen. Der Mob regiert!“

Bart Dekkers: „Das Pack wird vom Staat geschützt, wenn man etwas dagegen unternimmt, wird man aber hart angegangen:“


Foto: Migranten greifen Hausbewohner an – Screenshot Youtube Omroep PowNed

Werbeanzeigen

18 Kommentare

  1. Genauso ist es: Der schwerkriminelle MOB wird vom STAAT geschützt. Wer sich dagegen wehrt, als indigener Bürger, wird dagegen vom Staat hart angegangen.
    Der STAAT benutzt den kriminellen MOB ganz gezielt als „Instrument“ zur Unterdrückung, Entrechtung und Unterwerfung der Bürger.
    Man nennt das staatlich organisierten und gelenkten TERROR.

    Solange die Mehrheit der Bürger nicht begreift, dass auch sie selbst längst auf der „Abschuss“-LISTE stehen, und sich endlich mit allen aufrechten Patrioten solidarisieren, wird das alles noch viel apokalyptischer werden, bis allen Hören und Sehen vergeht.

    War on Terror!

    1. hast du vollkommen recht, sind wir nur noch die deppen , die im eigenen land nichts zu sagen haben ? es wird wohl auf einen Bürgerkrieg durch emmigrationshintergründe für schmarozer hinauslaufen , denn sowas
      geht nur noch in einem land wo fur asyla`´s 93 mrd. p. anno verplempert werden …wir müssten diese Regierung sofort abschiessen …

      1. Was sind Satanisten? Wer sind Satanisten (Politiker? siehe QAnon)? Sind Sie einer?

    2. Die ‚Apokalypse‘ ist ja auch das Ziel. Google mal Coudenhove-Kalergi-Plan und bedenke dabei, dass Merkel 2011 den Coudenhove-Kalergi-Preis erhielt. Brrrr….

  2. Somit trägt die Regierung selbst dafür die Verantwortung wenn sie ihre Bürger in Stich lässt und diese sich mit berechtigter Gewalt wehren. Und das kommt noch massiv. Doch wenn das Volk sich wehrt, dann landen die Politiker an den Pfahl!

  3. Wo ein rechtsstaat versagt geht das Recht auf den Bürger über sein hab und gut selber zu schützen.holland macht es ja vor.der Staat hat kapituliert wer sich jetzt nicht selber hilft der ist verloren so wie sein hab und gut auch.was in Holland abgeht wird bald auch in Deutschland zusehen sein.für mich gibt es da nur einen Spruch.“wiederstand jetzt“ am Ende eines jeden Krieges werden die Toten gezählt.wichtig ist für uns deutsch zu erkennen,wir haben Heimvorteil.wir sollten ihn auch nutzen.als deutsches volk

  4. Ah, jetzt geht es also los: „Wir sind gekommen um zu nehmen“ – unterstützt von linken Initiativen; und die wiederum werden staatlich gefördert. Es ist der ideologisch verkommene Westen selbst, der das Schaufeln seines eigenen Grabes zur Chefsache erklärt hat. Und diejenigen, die das kritisieren, erwarten Zensur, gerichtliche Verfolgung, mediale Hinrichtung und „linke Initiativen“ in Form gedungener SAnitifa-Schlägertrupps. So sehen heute „demokratische Rechtstaaten“ in der EU aus! Derweil diktiert der illegale Mob, der eigentlich gar nicht hier sein dürfte, wo es lang geht!

  5. Lernen durch Schmerzen. So nach und nach wird es immer mehr Gutmenschen treffen. 🙂

    Vergewaltigung, Mord, alles scheiß egal. Aber wehe, wenn der Gutmensch beim Mittagsschlaf gestört wird. Au weia…

  6. Dieser sogenannte Staat hat sein sogenanntes Gewaltmonopol schon lange an die Infiltranten übertragen. Es ist an jedem einzelnen von uns von sofort sein Recht auf Seibstverteidigung wahrzunehmen. Es kann nicht sein dass diese Aufbauhelfer und sonstigen Fachkräfte an unseren Haustüren stehen, uns den Kopf abschneiden wollen, und wir dürfen uns nicht wehren weil wir sonst Nazis sind ! Wer sich nicht wehrt der lebt verkehrt !

  7. Es bekommt ein Jeder das was er verdient, so sagt man. Wer eine unfähige, verlogene, untätige Schein(chen)-Regierung, eine marode Staatsgewalt und verkommene Justiz favorisiert und schätzt, wird seine Wohnung, sein Haus und Grunstück, seine Familie, sein Eigentum, seinen Besitz und mitunter auch sein Leben selbst schützen und verteidigen müssen. Das kann man getrost unter dem Sammelbegriff Multikulti abhaken, in vielen Heimatländern des hier eingeschleusten und widerrechtlich eindringenden Humangoldes ist diese Form der Eigentums-, und Besitzübertragung der gesellschaftliche und gelebte Alltag. Das wird garantiert recht bald auch hier Schule machen, auf den „fliegenden Holländer“ folgt dann der ausgelagerte Deutsche. Und der Witz ist, der Gutmichel hat für seine Enteignung inclusive Aus-, und Umquartierung die „schwarzarbeitenden“, marodierenden Umzugshelfer selbst herangeschafft und bezahlt. Soviel Doof-und Deppentum in einem Staat ist einfach nur in einer geistig genullten Bananenrepublik vorrätig und der absolute Brüller, allerdings sehr schwerlich zu ertragen.

  8. Ich war nie ein nazi und ich werde auch nie ein nazi werden.was ich immer war und sein werde ist Patriot wenn Patrioten nun nazis werden und rechts denkend sind laut der dummen gutmenschen und co.ja dann bin ich wohl doch bald ein patriotisch rechts denkender nazi.ok auch damit werde ich leben können.

    1. und dann überlegen, was tatsächlich ein Nazi(onisten) war und was ein Na-tional-so-zialist ! Die Westdeutschen habe es einfach noch nicht kapiert… ihr werdet seit 100 Jahren verarscht! Unsere Ahnen bzw. Vorfahren waren gute Menschen, die für ECHTE Freiheit kämpften. Wer hat den Krieg (1. WK mit 2 Waffenstillständen) tatsächlich provoziert und begonnen? – Das ware in beiden Situationen wohl keine Deutschen. Ihr macht mich schwach!!!

  9. sowas gab’s in den „wilden 90ern“ in Russland, nach dem Zusammenbruch der UdSSR. Ich war Ende der 90er im Lande, da war schon wieder weitgehend Ruhe eingekehrt, aber die Spuren der „kriminellen Jahre“ unter Jelzin waren noch überall zu sehen: Die Leute hatten superdicke Haus- und sogar Wohnungstüren – manchmal sogar zwei Wohnunstüren hintereinander. Es kursierten die Geschichten, dass Wohnngen – auch bewohnte – von kriminellen „Glücksrittern“ (und nicht mal zugereiste!) einfach aufgebrochen und mit allem, was drin ist, „besetzt“ wurden. Die ursprünglichen Eigentümer konnten froh sein, wenn sie unversehrt flüchten konnten. Die korrupte Polizei war keine Hilfe (mehr), das System war weitgehend kollabiert. Es herrschte Anarchie und das Recht des „Stärkeren“.
    Sind wir jetzt im Westen auch so weit?
    Sowas wär doch vor 20 Jahren undenkbar gewesen, dass da nicht sofort mehrere Hundertschaften der Polizei anrücken, um das zu unterbinden.

  10. Mamas Goldstücken darf kein Haar gekrümmt werden und in Holland scheint das nicht anders zu sein.denke es wird nicht mehr lange gut gehen wenn sich nicht bald was änder dann wird es böse änden mit den hohen Damen und Herren der Politik.und dann werden auch die Goldstücke verstehen das sie hier nicht mehr gebraucht werden.

  11. Überfremdung konkret!!

    DOKU

    „Eigentlich ist Anne Theresa Masslich nie um eine Antwort verlegen. Doch was ihr seit knapp einem Jahr nach eigenen Aussagen zugemutet wird, verschlägt der 29-jährigen Logopädin die Sprache. Unter ihrer Bitterfelder Praxis „Plapperkiste“, die im ersten Obergeschoss eines Geschäftshauses liegt, ist im Mai 2017 der Verein „Al Salam“ eingezogen und betreibt dort einen Gebetsraum für Muslime.
    „Seither vergeht kaum eine Woche ohne Zwischenfälle“, sagt die frühere Miss Sachsen-Anhalt. An Tagen, an denen aus dem Koran rezitiert werde, kämen bis zu 50 Gläubige in den Ratswall. „Die Freitagsgebete werden mit Lautsprechern durchgeführt, so dass man sein eigenes Wort kaum versteht. Der gemeinsame Hausflur, durch den auch unsere Patienten gehen müssen, ist mit Fahrrädern und Schuhen zugestellt. Auch Müll wird zurückgelassen“, sagt sie und meint, dass man das bislang zähneknirschend geduldet habe.
    „Aber das, was uns am Freitag passiert ist, geht gar nicht.“ Ihren Ausführungen zufolge hat sich einer der Gläubigen an diesem Tag in die Haupteingangstür gestellt und weder ihre Angestellten noch die Patienten hinein- beziehungsweise hinausgelassen. Um die Aussagen zu unterstreichen, zückt sie ihr Handy und zeigt einen kurzen Film, der augenscheinlich im Gebäude aufgezeichnet wurde. Zu sehen ist ein Mann im weißen Gewand, der im Eingangsbereich steht und die Arme nach links und rechts ausstreckt, so dass ein Passieren nicht möglich scheint.“

    https://www.mz-web.de/bitterfeld/muslimischer-gebetsraum-im-haus-fruehere-miss-sachsen-anhalt-hat-angst-in-ihrer-praxis-30564122?dmcid=sm_fb

    +

    ABER immer wieder. Es ist genug bekannt, an Überfremdung schon lange und an schlimmsten Gewalttaten und Massen-Einbrüchen mindestens seit kurzem, aber der deutsche BRD-Wahlpöbel wird wohl noch so aufreizend passiv bleiben, wenn ihm seine Frau im Ehebett vergewaltigt wurde!! (Ist ja so vor einigen Jahren passiert im vornehmen Kölner Hahnwald-Viertel!!

  12. Els de Vos sagt nicht „Die Polizei in Amsterdam will nichts machen“, sondern sie sagt: „Die Polizei in Amsterdam DARF nichts machen“ Niederländisch „hij mag“ bedeutet nicht „er mag“, sondern „er darf“. Das ist das Problem der „falschen Freunde“ beim Übersetzen. Also: über das, was die Polizeit will, wird nichts ausgesagt, vielmehr DARF sie nicht, jedenfalls nach der Meinung von Els de Vos.

Kommentare sind geschlossen.