Arzt macht mobil: „Homöopathie hat in einer seriösen Apotheke nichts zu suchen“

RedaktionVeröffentlicht von
Globuli

Dr. Christian Lübbers ist bekennender Globuli-Gegner und tritt für eine „ehrliche Medizin“ ein. Im Interview mit Medical Tribune erklärt er, wie Apotheker und Mediziner Patienten im Umgang mit homöopathischen Arzneimitteln beraten müssten. Auf seinen Rat hin habe die Apothekerin Iris Hundertmark alle homöopathischen Arzneimittel aus den Sichtregalen entfernt und gibt diese nur noch auf Rezept oder Bestellung aus, erfährt man in dem Artikel.

Damit sind freilich nicht alle Kunden zufrieden und weisen auch auf die Wirkungslosigkeit anderer Medikamente hin.

Insgesamt aber ist die Resonanz auf den von den Globuli-Gegnern ausgegebenen Hashtag nicht gerade üppig. Vielleicht sollten die wissenschaftlich fundierten Ärzte, Apotheker und Skeptiker die Dosis ein wenig erhöhen, um nicht selbst in den Verdacht zu geraten, sich homöopathischer Mittel zu bedienen.

Medical Tribune liefert regelmäßig Stoff zum Schmunzeln. Zuletzt glänzte das Portal mit einer Abhandlung, wie Ärzte Patienten mit Hang zu Verschwörungstheorien behandeln sollten, beispielsweise Impfkritiker ….

Impfkritik: Wie sollen Hausärzte mit Verschwörungstheoretikern umgehen?

Ein Kommentar

  1. Als Apotheker habe ich die Erfahrung gemacht, daß Homöopathie durchaus sehr erfolgreich eingesetzt werden kann. Final haben mich dann die Anwendungen bei Säuglingen und Tieren durch ihren Erfolg überzeugt. Bei denen kann mir keiner den Blödsinn von Placebo verzählen…
    Die Kritiker sind in Netzwerken wie die GWUP und anderen Idioten-Vereinigungen organisiert und dienen im Endeffekt der Pharmalobby, aber nicht dem Menschen…

Kommentare sind geschlossen.