Aschersleben: Jugendliche Migranten terrorisieren Personal und Passagiere im Bahnhof

Am Sonntagabend kam es im Bereich des Bahnhofes Aschersleben zu Beleidigungen und Nötigungshandlungen durch Asylbewerber. Laut Aussagen von Geschädigten und Zeugen gibt es seit etwa 4 Wochen massive Probleme mit einer Gruppe Jugendlicher ausländischer Herkunft, ruhestörendem Lärm und Diebstählen im Bahnhofsgebäude.

Am Sonntagabend gipfelte das Problem, als eine Angestellte (47) des dortigen Shops dem Treiben Einhalt gebot. Sie wurde daraufhin beleidigt und mehrfach gegen den Willen am Rücken angefasst. Zeugen informierten die Polizei.

Die Identitäten der drei Täter (17, 17 und 18 Jahre alt) wurden festgestellt und Ermittlungsverfahren eingeleitet, anschließend begaben sich die Jugendlichen mit dem Zug heimwärts.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.