Atemluftsteuer zunächst nur in Deutschland

Veröffentlicht von

Atemluftsteuer zunächst nur in DeutschlandBRDigung: Deutschland war schon immer etwas Besonderes. Nicht nur das Land der Dichter und Denker, nein, zuweilen auch das Land der Mörder und Henker. Eine dieser weltweit einmaligen Besonderheiten ist es, dass Deutschland, aufgrund seiner historischen Erblasten, derzeit ganz hart an so einer Art „Selbstgenozid“ arbeitet. Immerhin schafft es Deutschland damit, für sich ein weiteres Alleinstellungsmerkmal zu kreieren. Ein Symbol, welches ihm so schnell kein anderes Land nachahmen kann und wird. Die Weisheit von der Genesung am deutschen Wesen ist also keineswegs vom Tisch. Diesmal eben über vermehrte Verwesung, oder so ähnlich.

Größte Förderer dieser Entwicklung sind vornehmlich die Grünen, aber auch die SPD scheint inzwischen vollends auf den Geschmack gekommen zu sein. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) will Autofahren teurer machen 🚗 SPD und Grüne fordern CO2-Steuer[Freie Welt]. Sollte man es in einen Satz zusammenfassen, geht es darum, den „Weltuntergang“ nicht einfach passieren zu lassen, sondern diesen korrekt zu besteuern und somit noch weitere Ideen zur Beschleunigung des Niedergangs der Nation, ja gar des Planeten entwickeln und finanzieren zu können.

CO2-Steuer ist womöglich der falsche Ansatz, da unglaubwürdig

Nun, Fakten interessieren weder die Grünen noch die SPD und auch den Ø-Bürger nur in sehr engen Grenzen. Fakten kollidieren meist völlig unnötig mit sorgsam aufgebauten Ideologien. Davon kann die Kirche lange Lieder singen. Aber man sollte sie zumindest mal erwähnt haben, damit spätere Forscher die grenzenlose Dummheit der Menschheit besser einzuordnen vermögen. So haben wir einen Volumenanteil CO2 von 0,038 Prozent in unserer Atmosphäre. Von dem wiederum sind angeblich rund 4 Prozent vom Menschen verursacht, also 0,00152 Prozent. Ganz nebenbei erwähnt, ist CO2 ein Grundbaustein des Lebens, was schon seine Gefährlichkeit belegen müsste. Aber Deutschland ist mit der Weltrettung noch lange nicht fertig. Immerhin soll er deutsche Anteil an der absehbaren Katastrophe 0,0004711 Prozent ausmachen. Auf den ersten Blick eine dufte Sache. Hmm … ist das jetzt weltbewegend?

Keine Ahnung, aber es muss den Weltuntergang bedeuten! Sonst würden sich ja die Grünen und die SPD des Themas nicht in dieser Form annehmen. Schließlich behandelt man ja in der Politik die größten Sorgen immer zuerst.  Andere Nationen nehmen sich, eingedenk der immensen CO2-Dimension, die Freiheit heraus, nicht mal ansatzweise darüber nachzudenken, geschweige denn eine Besteuerung dafür zu erfinden. Somit muss Deutschland mal wieder ganz allein die Welt retten. Diesmal mit einer knüppelharten CO2-Steuer. Schließlich kann nur ein florierender CO2-Zetifikatehandel unsere schöne Bankenlandschaft retten. Die Umwelt kann uns dabei eigentlich relativ egal sein, was sollte die auch noch mit grüner Ideologie zu tun haben … sie ist dabei eigentlich nur noch grünes Alibi-Vehikel.

Die CO2-Killer-Leugner

Atemluftsteuer zunächst nur in DeutschlandÄhnlich wie zur Zeit der Inquisition, war eindeutig bewiesen, dass ein/e Hexe/r die/die Schwimmen konnte, wenn sie ins Wasser geworfen wurden, vom Teufel besessen waren. Nur diejenigen die ertranken, waren unschuldig. Ergo mussten diejenigen, die schwimmen konnten, sofort verbrannt werden. Die Beweisführung in Sachen CO2 ist natürlich sehr viel filigraner, aber genauso wissenschaftlich wie zu Zeiten der Inquisition und somit in keiner Weise angreifbar. Und was „gesunder Menschenverstand“ zu sein hat, legten damals wie heute die Religionsstifter fest. Mal ganz abgesehen davon, wer wollte angesichts der unzähligen ertrinkenden Eisbären auch nur ansatzweise den menschengemachten Klimawandel leugnen?

Jetzt gibt es doch tatsächlich noch Hardcore-Wissenschaftler, die man eigentlich lieber nicht zu Worte kommen lässt, gerade weil ihre Erkenntnisse das Potential dazu haben, die grüne Ideologie total zu zersetzen. Gottlob gibt man ihnen weder in der Fachwelt, noch in den Medien einen breiteren Raum ihre kruden CO2-Thesen zu untermauern und somit störend auf dieses neue „Business“ einzuwirken.

Da gibt es beispielsweise Wissenschaftler, die ganz stumpf behaupten, dass der CO2-Anstieg in der Atmosphäre nicht die Ursache der Klimaerwärmung sei, sondern die Folge! Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda[Welt] … aber Vorsicht, das ist ja nur eine Meinung von 2011. Bei 4 Milliarden Jahre Erdgeschichte somit total überaltert und deshalb vollends irelavant. Man mag sich gar nicht ausmalen, was das, dächte man es bis zu Ende, für Auswirkungen auf die aktuelle Klimareligion haben könnte! Das wäre schlimmer als die Klimakatastrophe selbst. Also vergessen wir das ganz schnell wieder, egal wie viele Belege uns dafür noch auf den Tisch geknallt werden sollten.

Wenden wir uns lieber wieder der amtlichen und sorgsam zertifizierten Idiotie zu. So ist beispielsweise immer noch völlig ungeklärt, ob und in welcher Dimension beispielsweise die Sonne an diesem planetaren Elend beteiligt sein könnte. Aber auch das will eigentlich niemand genauer untersuchen. Vielleicht sollte man die Sonne testweise mal für ein paar Generationen abschalten? Das erst dürfte die grelle Erleuchtung bringen.

Atemluft besteuern macht einfach mehr Sinn

Bezogen auf die Mengen in der Atmosphäre, als auch auf den „realen Verbrauch“, würde es doch erheblich mehr Sinn ergeben die Atemluft zu besteuern. Das würde die Menschheit sehr viel schneller einsehen, als ausgerechnet ihr „Ausscheidungsprodukt CO2“ besteuern zu wollen. Wer wollte sich bei der Nichtentrichtung der CO2-Abgabe über den Entzug desselben beschweren wollen? Keine Sau! Zahlt einer seine Atemluftsteuer nicht pünktlich … und das begehrte Gut (Atemluft) wird ihm darob amtlich entzogen, wird der Betroffene garantiert bereits nach wenigen Minuten zur sofortigen Zahlung bereit sein. Jedenfalls deutlich vor der zu erwartenden Bewusstlosigkeit. Und wenn er nichts hat, kann er seinen letzten Beitrag zur intelligenten Humusbildung leisten (gemäß grüner und atheistischer Doktrin einziger Lebenszweck). Leider ist auch der Vorgang der Verwesung, ganz zum Leidwesen der Grünen, schon wieder mit CO2-Produktion verbunden. Danach möge dann der Delinquent den Planeten sang- und klanglos verlassen, denn er ist einfach nur unwirtschaftlich.

Hier müssen die Grünen, aber auch die Kreativen von der SPD, dringend nochmal in sich gehen, statt ewig nur Methan auf der Regierungsbank zu produzieren. Der gemeine Deutsche, wird spätestens beim Querverweis auf Zyklon-B und Adolf, ohne jedwede Gegenwehr, die Atemluftsteuer sofort gutheißen und in x-beliebiger Höhe entrichten. Man muss ihn immer nur an seine Verantwortung vor der Welt erinnern, auch wenn die, wie in diesem Fall, nur 0,0004711 Prozent beträgt. Dafür wird er sofort die Weltrettung aus eigener Tasche bezahlen und auf eine weltweite Gleichbehandlung anderer Nationen verzichten.

Warum wird der Mensch eigentlich nur zum Thema CO2 totargumentiert

Atemluftsteuer zunächst nur in DeutschlandAuch das ist ein Thema, welches man besser nicht offiziell anspricht. Aber CO2, wie auch die Atemluft, lassen sich nun einmal weltweit nicht wegleugnen und somit auch global sehr einfach monetarisieren. Diese Vorzüge kann keine andere menschengemachte Umweltkatastrophe bieten. Ob nun die 150.000 Tonnen Atommüll-Zeitbombe auf dem Meeresgrund, Tschernobyl und Fukushima als Dauerereignis, Plastik in den Weltmeeren, Ölkatastrophen aller Orten, Nitrate im Grundwasser, vom Himmel fallendes Aluminiumoxid und Barium, viel schlimmere Methan-Produktion durch Massentierhaltung, Abholzung der Urwälder … um die großflächige CO2 Reduktion zu vermindern …  und viele lokal zu identifizierende Umweltkatastrophen mehr. Alle vorgenannten Katastrophen, ausnahmslos, lassen sich nicht auskömmlich monetarisieren. Damit sind sie diesem grandioses Geschäftsmodell, welches CO2 zu bieten vermag, einfach nicht ebenbürtig.

Das neue Erlösungswerk wird von Deutschland ausgehen

Wir erwarten noch im nächsten Jahrzehnt die Heiligsprechung als auch die ultimative Gleichstellung des CO2 mit Jesus Christus. Die postmoderne Erlösung, diesmal nicht von Jerusalem, sondern von Berlin ausgehend, bei der man sich eben nicht die Ablassbriefe bei der Kirche beschaffen muss. Das vatikanische Modell ist inzwischen total überholt und die Hexen sind auch längst ausgegangen. Aber die neuen Ablassbriefe, die CO2-Verschmutzungsrechte und die CO2-Zertifikate, werden uns die neue Erlösung und den ultimativen Seelenfrieden bescheren. Was für ein Segen … und Deutschland wieder ganz vorne dabei. Das wird jedermann sofort verstehen. Noch klarer wäre es, würden Grüne und SPD jetzt ganz kurzfristig auf die besagte Atemluftsteuer umschwenken. Das erst würde jedwede Diskussion im Keim ersticken, wohingegen bei die CO2-Geschichte immer noch sehr viele Menschen lauthals loslachen lässt und somit völlig ungestraft einen vermehrten CO2-Ausstoß provoziert.


von Qpress

Ein Kommentar

  1. VIDEO – Die Raute des Grauens hat die CSU am Gewissen
    VIDEO – Drama in Südafrika – unsere Zukunft ?
    VIDEO – Innenminister Herbert Kickl über den UN-Migrationspakt!
    VIDEO – Anschlag auf Deutschland – Olaf Scholz und die europäische Einlagensicherung
    ____________________________
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

Kommentare sind geschlossen.