Auch die Schweiz ist bunt: Drei „Männer“ zerren Frau in Park

Bern: Aus der Schweiz häufen sich die Meldungen von sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen durch „Personengruppen“. 

Eine  Frau war am Samstag, dem 1. April 2017, zwischen 22:15 und 23:15 Uhr in der Nähe des Monbjiouparks unterwegs, als sie von drei unbekannten Männern angegangen wurde.

Laut Ermittlungsstand wurde die Frau in den Park gezerrt und Opfer eines nicht näher beschriebenen „sexuellen Übergriffs.“ Die Täter flüchteten danach. Von Zuhause aus alarmierte das Opfer die Polizei.

Die drei Unbekannten werden alle als dunkelhäutig beschrieben. Ein Mann soll eine kurze Rastafrisur mit einem Stirnband getragen haben. Ein zweiter Mann hatte eine Glatze und eine auffällige Zahnlücke.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.