#BAMF: Macht die WELT Stimmung gegen Merkel? Laut Umfrage sieht Mehrheit die Kanzlerin in der Verantwortung

Mit Umfragen ist das so eine Sache. Was käme wohl heraus, würde man beispielsweise eine Umfrage starten, wie glaubwürdig die Deutschen die Ergebnisse solcher Umfragen einschätzen? Die WELT hat nun „Heimatminister Seehofer“ quasi entlastet und schießt gegen die Kanzlerin …

Foto: freie-presse.net
Foto: freie-presse.net

WELT: Wer trägt nach Meinung der Deutschen die Verantwortung für den Asyl-Skandal in der Bremer BAMF-Zentrale?

In einer repräsentativen WELT-Emnid-Umfrage sehen 22 Prozent der Befragten die Hauptverantwortung bei der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.

18 Prozent der Deutschen sehen die Hautverantwortung bei Bundeskanzlerin Angela Merkel, weitere 12 Prozent bei der BAMF-Zentrale in Nürnberg.

Vergleichsweise glimpflich kommen bei der Klärung der Schuldfrage die beiden Innenminister davon: 9 Prozent der Befragten meinen, die Hauptverantwortung im Asyl-Skandal liege bei Ex-Innenminister Thomas de Maizière, nur 7 Prozent sehen sie beim amtierenden Innenminister Horst Seehofer.

Quelle WELT / Emnid.

Feldzeit: 29.05.2018 / Befragte: ca. 1.000

12 Kommentare

  1. Seit Ende vergangenen Jahres gibt es in der Welt, in unregelmäßigen Abständen, kritische Artikel über Merkel.

    Einerseits will man als Flaggschiff des Springerkonzerns nicht noch mehr Leser verlieren (bekanntlich produziert diese Zeitung tiefrote Zahlen), andererseits ist es für den blindesten Schreiberling klar, dass es noch eine weitere Amtszeit mit Merkel nicht geben wird.

    Diese kritischen Artikel richten sich gegen Merkel als Person und einige ihrer Entscheidungen. Sie sind oberflächlich, ohne Tiefgang.

    Man trennt sich eben langsam von dem, was man mit aufgebaut, aber nicht länger halten kann. Alles eiskaltes Kalkül des Springerkonzerns.

  2. DIREKTE Verantwortung zu ALLGEMEINER (unangreifbare) Verantwortung revidieren….und am Ende als humanitären Akt der Nächstenliebe verkaufen.

    Man könnte auch direkt sagen (wäre aber ungeschickt), dass die Deutschen Schuld haben, weil sie Murkel wählten und mehrheitlich hinter der GröKaZ (wer gibt sich schon gerne die Schuld?, wer gesteht sich Schuld ein?). Und sind wir doch mal ehrlich. Was kann Mutti dafür, wenn auf einmal so viele Menschen Schutz brauchen. Da kann man den Überblick schon mal verlieren. Die Rechten treiben ja auch so furchtbar und sie kann doch nicht überall gleichzeitig Gutes vollbringen.

    …Erinnert mich an das Machwerk: „Die Getriebenen“ (heimlicher Beiname: „Die Humanitären“)….

  3. Seit Ende vergangenen Jahres gibt es in der Welt, in unregelmäßigen Abständen, kritische Artikel über Merkel.

    Einerseits will man als Flaggschiff des Springerkonzerns nicht noch mehr Leser verlieren (bekanntlich produziert diese Zeitung tiefrote Zahlen), andererseits ist es für den blindesten Schreiberling klar, dass es noch eine weitere Amtszeit mit Merkel nicht geben wird.

    Diese kritischen Artikel richten sich gegen Merkel als Person und einige ihrer Entscheidungen. Sie sind oberflächlich, ohne Tiefgang.

    Man trennt sich eben langsam von dem, was man mit aufgebaut, aber nicht länger halten kann. Alles eiskaltes Kalkül des Springerkonzerns.

  4. DIREKTE Verantwortung zu ALLGEMEINER (unangreifbare) Verantwortung revidieren….und am Ende als humanitären Akt der Nächstenliebe verkaufen.

    Man könnte auch direkt sagen (wäre aber ungeschickt), dass die Deutschen Schuld haben, weil sie Murkel wählten und mehrheitlich hinter der GröKaZ (wer gibt sich schon gerne die Schuld?, wer gesteht sich Schuld ein?). Und sind wir doch mal ehrlich. Was kann Mutti dafür, wenn auf einmal so viele Menschen Schutz brauchen. Da kann man den Überblick schon mal verlieren. Die Rechten treiben ja auch so furchtbar und sie kann doch nicht überall gleichzeitig Gutes vollbringen.

    …Erinnert mich an das Machwerk: „Die Getriebenen“ (heimlicher Beiname: „Die Humanitären“)….

  5. Kein Offizier darf fallen, weil ansonsten was ins rollen kommen könnte. Dieses Ablenkungsmanöver ist erforderlich, weil es mit dem Bauernopfer nicht so richtig geklappt hat.

    Ziel der Übung: Wo gehobelt wird, fallen halt auch Späne. Einzelpersonen sind dafür nicht verantwortlich. Wir geloben Besserung, wir faffen daff…

  6. Und was ist mit dem Altmaier? Hat der überhaupt keine Flecken auf seinem blütenweißen Oberhemd? Ich kan mir nicht helfen, ich denke immer, dass die Herrschaften untereinander sich gegenseitig ihre Hemden waschen: An keinem soll etwas haften bleiben.
    Da kommt mir ein anderer Gedanke in den Sinn: Immer wenn ich im Fernsehen einen Alten Maier sehe und sprechen höre, muss ich an die Gattung der Orang-Utans, die vom Aussterben bedoht ist, oder an den King-Kong aus dem berühmten US-amerikanischen Film denken. Können Orang-Utans oder Gorillas in ihrer Karriere es so weit bringen, dass sie Platz am Katzentisch in Frau Merkels Kanzleramt finden?

  7. Kein Offizier darf fallen, weil ansonsten was ins rollen kommen könnte. Dieses Ablenkungsmanöver ist erforderlich, weil es mit dem Bauernopfer nicht so richtig geklappt hat.

    Ziel der Übung: Wo gehobelt wird, fallen halt auch Späne. Einzelpersonen sind dafür nicht verantwortlich. Wir geloben Besserung, wir faffen daff…

  8. Und was ist mit dem Altmaier? Hat der überhaupt keine Flecken auf seinem blütenweißen Oberhemd? Ich kan mir nicht helfen, ich denke immer, dass die Herrschaften untereinander sich gegenseitig ihre Hemden waschen: An keinem soll etwas haften bleiben.
    Da kommt mir ein anderer Gedanke in den Sinn: Immer wenn ich im Fernsehen einen Alten Maier sehe und sprechen höre, muss ich an die Gattung der Orang-Utans, die vom Aussterben bedoht ist, oder an den King-Kong aus dem berühmten US-amerikanischen Film denken. Können Orang-Utans oder Gorillas in ihrer Karriere es so weit bringen, dass sie Platz am Katzentisch in Frau Merkels Kanzleramt finden?

Kommentare sind geschlossen.