Berlin: Brutale S-Bahn-Treter nach schwerem Angriff auf freien Fuß gesetzt

Berlin – Treptow-Köpenick: Gestern Abend gegen 21:30 Uhr rempelte eine Frau beim Aussteigen aus einer S-Bahn der Linie 8 am Bahnhof Plänterwald versehentlich einen jungen Mann an.

S-bahn plänterwald photo
Foto by IngolfBLN

Der Angerempelte und fünf seiner Begleiter verwickelten die 42-Jährige und ihren männlichen Begleiter in eine verbale Auseinandersetzung. Im Zuge dieser Verbalattacken griffen die sechs jungen Männer im Alter von 17 und 18 Jahren den Mann und die Frau mit Schlägen und Tritten an. Der 32-jährige Begleiter der Frau ging dabei zu Boden. Noch am Boden liegend setzten sich die Attacken fort. Erst als ein 17- und 36-jähriger Mann einschritten, beendeten die sechs Täter ihre Angriffe. Alarmierte Beamte der Berliner Polizei und der Bundespolizei nahmen die tatverdächtigen Angreifer fest. Der 32-Jährige musste mit einem Verdacht auf Jochbeinbruch in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Seine Begleiterin erlitt Verletzungen am Hals und Kopf. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr brachten sie ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, entnahm zwei Blutproben, stellte die Identität der jungen Männer fest und informierte die Erziehungsberechtigten. Alle Tatverdächtigen blieben auf freien Fuß. Zu weiteren Hintergründen erteilte die Polizei keine Auskunft.

Kommentare sind geschlossen.