Berlin: Jogger überfallen und niedergestochen

Nicht nur für Frauen ist Joggen in Deutschland zu einer Mutprobe geworden, auch Männer sind nicht mehr sicher vor kriminellen Gewalttätern.

Berlin: In einer Grünanlage in Siemensstadt überfielen gestern Nachmittag „drei Jugendliche“ einen Jogger.

Nach den bisherigen Erkenntnissen und Angaben des Überfallenen lief er gegen 16.20 Uhr über einen Parkweg des Wilhelm-von Siemens-Parks, wo sich drei Jugendliche ihm in den Weg stellten und die Herausgabe von Wertsachen forderten. Unvermittelt schlug einer des Trios dem 20-Jährigen ins Gesicht und stach mehrfach mit etwas auf ihn ein. Das Opfer konnte flüchten und alarmierte die Polizei.

Die Räuber erbeuteten das Mobiltelefon. Der Überfallene musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Kriminalpolizei der Direktion 2 führt die Ermittlungen

Comments are closed.