empelhof/Schöneberg: Dienstagabend bedrohte ein 24-Jähriger einen Reisenden in einer S-Bahn mit einem Cuttermesser. Bundespolizisten nahmen den Angreifer kurz darauf fest.

Gegen 18:30 Uhr befand sich ein 25-jähriger Mann in einer S-Bahn der Linie S1, als ihn der 24-jährige Rumäne verbal anpöbelte. Als der Mann den Rumänen aufforderte, seine Beleidigungen einzustellen, zog der 24-Jährige plötzlich ein Cuttermesser aus seiner Jackentasche und hielt es wiederholt in Richtung des 25-jährigen Türken, ohne ihn dabei zu treffen. Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte schließlich die Polizei. Beim Halt am S-Bahnhof Yorckstraße stoppte der Triebfahrzeugführer der S-Bahn die Fahrt, nachdem Reisende ihn über den Vorfall informiert hatten. Als der Angreifer daraufhin die S-Bahn verlassen hatte, folgten ihm der Triebfahrzeugführer und ein weiterer Zeuge bis zum Eintreffen der Beamten.

Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen daraufhin auf dem Bahnsteig fest und stellten das Messer sicher. Die Beamten leiteten gegen den bereits polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung ein. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,22 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 24-Jährigen wieder von der Dienststelle.

1 KOMMENTAR

  1. Syrerin tot aufgefunden: Polizei ermittelt wegen Tötungsdelikt
    Altenstadt, Bayern. Eine 22-jährige Syrerin und zweifache Mutter ist in Altenstadt in der Oberpfalz Opfer eines Gewaltdelikts geworden. Eine deutsche Nachbarin hat die Frau gegen 3 Uhr nachts schwer verletzt vor dem Haus gefunden. Der 27-jährige syrische Ehemann wird gerade vernommen.

    Asylbewerber vergewaltigt Stewardess: „Sei ruhig, i fuck you“
    Memmingenq: Eine junge Flugbegleiterin war um 5 Uhr auf dem Weg zur Frühschicht, als ein gambischer Asylbewerber sie packte. „Er hielt mich an, schmiss meine Tasche auf den Boden. Ich fragte auf Englisch: ‚Was willst du von mir?‘ Er sagte: ‚Sei ruhig, i fuck you‘. Er machte mir die Hose auf und drehte mich um.“ Für den zur Reali­tät gewordenen Alptraum der zierlichen Portugiesin muss sich seit Dienstag der gambische Asylbewerber Fabakary D. (23) vorm Landgericht Memmingen verantworten.

    Flüchtling fällt über eine Straßenhure her
    Bonn: Er kam als Flüchtling aus Ghana, beging immer wieder Straftaten, sein Asylantrag wurde abgelehnt – doch kurz bevor der Afrikaner abgeschoben werden sollte, fällt er brutal über eine Bonner Straßenhure her.

    Elfjähriges Mädchen sexuell belästigt
    Stuttgart: Ein elf Jahre altes Mädchen ist am Dienstag in der Weißenburgstraße von einem unbekannten Mann sexuell bedrängt worden. Der Täter soll ein südländisches Aussehen haben und etwa 30 Jahre alt sein

    94-Jährige brutal misshandelt
    Werder (Havel): Die Arme, Beine und Hände übersät mit riesigen Hämatomen. Else W. (94) hat den 2. Weltkrieg in Berlin erlebt, doch gegen vier brutale Räuber hatte die Seniorin keine Chance. Sie wurde überfallen, gefesselt und brutal verprügelt.

    Tadschike verschanzt sich mit Messer in Flüchtlingsunterkunft
    Olsberg: Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wollte das Ausländeramt den 48jährigen abholen und nach Litauen zurückführen. Der Mann widersetzte sich jedoch seiner Abschiebung und bedrohte die Beamten mit einem Messer

    Er soll die Entführung von Bushidos Kindern geplant haben
    Nächster Schlag gegen die Clan-Kriminalität ! Am Montag hat die Berliner Polizei Yasser Abou-Chaker, den Bruder von Boss Arafat, in Dänemark verhaftet.

    24-Jährige ausgeraubt
    Mettmann: Zwei Straßenräuber überfallen nachts hinterrücks eine Zeitungsausträgerin – während einer die 24-Jährige mit einem Schlagstock bedroht, fordert der andere mit ausländischem Akzent die Herausgabe ihrer Umhängetasche

    Bereits als 11-Jähriger mit 107 Straftaten
    Dortmund: Mit 11 J. war gebürtiger Rumäne bereits mit 107 (!) Straftaten aktenkundig, u.a. wegen Straßenraubes u. Brandstiftung, seit Juni 2018 sind 31 Taten des nun 16-J. bekannt, nun U-Haft nachdem er mit 3 anderen mit PKW in Tür eines Handyshops fuhr

    Räuberische Erpressung in einer Bar
    München: Vier Gäste randalieren in einer Shisha-Bar, bedrohen den Betreiber mit einem Messer, bringen ihn zu Boden und ziehen ihm das Geld aus der Tasche – zwei Somalier geschnappt, zwei Täter sind flüchtig

    In parkenden Pkw gefahren
    Wittenberge: Ägypter wird aggressiv, als er statt an einer T-Kreuzung links oder rechts abzubiegen geradeaus in das Auto einer Frau fährt – vier der Passanten, die ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, werden verletzt

    http://tagebuch-ht.weebly.com/n

Comments are closed.