Berlin: Staatsschutz ermittelt nach Steinwürfen auf Kirche – Täter sollen “etwas Religiöses” gerufen haben

Berlin: Mehrere bisher Unbekannte bewarfen gestern Abend ein Kirchengebäude in Kreuzberg mit Steinen, berichtet die Polizei. Zeugen hatten die Polizei verständigt, nachdem sie gegen 20.50 Uhr sechs vermutlich Jugendliche beobachtet hatten, die mehrere Steine gegen die Fensterscheiben des Gebäudes in der Wassertorstraße warfen.

Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Ritterstraße und soll nach Angaben des Zeugen noch etwas Religiöses gerufen haben. An dem Kirchengebäude entstanden Beschädigungen. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.