Bochum: Ladendieb bedroht Supermarktangestellte mit blutverschmierter Spritze

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 sucht nach einem Ladendieb, der am gestrigen 14. November zwei Supermarktangestellte mit einer blutverschmierten Spritze bedroht hat.

Der Tatort: Das Geschäft an der Speicherstraße 2 in Bochum-Hamme.

Gegen 19.10 Uhr hält dort ein Ladendetektiv obigen Mann an, der mit mehreren entwendeten Druckerpatronen den Verkaufsraum verlassen will.

Als der Angestellte den überführten Dieb in ein Büro bringt, bedroht dieser ihn sowie einen weiteren Mitarbeiter mit der Spritze und flüchtet aus dem Supermarkt – zusammen mit einer Frau.

Nach Angaben von Zeugen könnten die beiden Personen aus dem Drogenmilieu stammen.

Der Kriminelle hat ein westeuropäisches Aussehen, ist circa 40 Jahre alt, 170 cm groß und trug eine dunkle Jacke, einen grauen Pullover sowie ein Basecap.

Die Begleiterin ist 30 bis 40 Jahre alt, 165 cm groß, hat rötliche Haare und trug lilafarbene Oberbekleidung sowie einen gelben Schal.

Das KK 31 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-8105 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise auf das Pärchen.