Bosbach: Merkel ist nicht amtsmüde – politische Nachrufe verfrüht

RedaktionVeröffentlicht von

Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und Merkel-Kritiker Wolfgang Bosbach hat Debatten über ein nahendes Ende der Kanzlerschaft der 64-Jährigen als vorschnell bezeichnet.

“Wer jetzt schon politische Nachrufe auf die Kanzlerin verfasst, sollte sich die Mühe sparen”, sagte Bosbach der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Donnerstag). “Die Wahlperiode dauert noch drei lange Jahre und ich habe nicht den Eindruck, dass sie amtsmüde ist.” Niemand in der Union und auch nicht in der SPD habe ein Interesse an Neuwahlen. Bosbach mahnte: “Wir brauchen stabile Verhältnisse und die rasche Rückkehr zur Sachpolitik.” Die ständige Nabelschau der Parteien gehe den Bürgern “gehörig auf die Nerven”.