Brandenburg: Brandsätze auf Asylunterkunft geworfen

Kremmen /Brandenburg: Unbekannte warfen heute gegen 03.10 Uhr zwei Brandsätze auf eine Asylunterkunft in der Berliner Straße.

Mitarbeiter des Objektschutzes konnten einen der sog. Molotowcocktails sofort löschen, der zweite entzündete sich nicht. Beide Brandsätze landeten auf einer Rasenfläche, bzw. einem Gehweg. Verletzt wurde niemand. Es wurde sofort eine gesonderte Ermittlungsgruppe gegründet und eingesetzt.

Die Asylunterkunft besteht aus mehreren Häusern auf einem komplett eingezäunten Grundstück und ist seit Oktober 2016 in Betrieb.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.