Nach einem brutalen Überfall am Donnerstagmorgen auf eine 44-Jährige in der Bremer Neustadt sucht die Polizei dringend Zeugen.

In den frühen Morgenstunden entdeckte ein Jogger in der Straße „Herrlichkeit“ in Höhe der Wilhelm-Kaisen-Brücke auf der Rückseite eines Bürogebäudes die schwer verletzte Frau. Offensichtlich hatte die 44-Jährige dort die Nacht verbracht, als sie von einem Unbekannten angegriffen und zusammengeschlagen wurde. Dabei erlitt die Frau massive Gesichtsverletzungen. Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Der Angreifer soll männlich gewesen sein, relativ groß, dunkle Kleidung sowie eine Mütze getragen haben.

Die Polizei sucht dringend Zeugen und fragt, wem in der Nacht bis gegen 6.30 Uhr in diesem Bereich etwas aufgefallen ist. Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an den Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888.

1 KOMMENTAR

  1. Der nächste Irrsinn :
    Kriminelle Jugendliche erhalten mehr Rechte

    Das SPD-geführte Bundesjustizministerium will nicht nur die Prozesskostenhilfe massiv ausbauen und den Bürger mit einer wahren Kostenexplosion belasten. Justizministerin Katarina Barley (SPD) plant auch gravierende Änderungen des Jugendgerichtsgesetzes.

    ► Halle: Syrer sticht auf 14-jährigen Jungen ein und verletzt ihn schwer

    ► Saarbrücken: Irakischer Kinder-Vergewaltiger im ICE gefasst – der 26-Jährige soll in Finnland über einen längeren Zeitraum mehrfach ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt haben

    ► Köln: Silvesterbilanz – bisher 249 Strafanzeigen und eine Vergewaltigung. Henriette Reker bezeichnet das als Erfolg

    ► Reutlingen-Gönningen: 27-jähriger Somalier muss nach Messerangriff in Flüchtlingsunterkunft in Haft

    ► Schleiz: Silvesternacht – 25-jähriger Mann aus Libyen greift einen Deutschen an

    ► Leipzig: Silvester – 900 Platzverweise gegen randalierenden Arabermob am Leipziger Hauptbahnhof

    ► Esslingen: Silvester – Araber lässt im „Merkelpark“ die Sau raus und fällt über gleich 2 Mädchen her

    ► Hannover: Mann von „Jugendlichen“ Rolltreppe herunter getreten und schwer verletzt

    ► Nördlingen: Wachmann wird von zwei dunkelhäutigen Männern angegriffen, sticht zweimal mit vermutlich einem Messer auf ihn ein

    ► Schlitz: Südländischer Ganove und sein Kumpan „Amir“ dringen am Silvester-Abend in ein Haus ein, attackieren zwei anwesende Zeugen handgreiflich und schlagen einem Mann einen Hocker gegen den Kopf,

    ► Dresden: Drei Südländer überfallen einen Jugendlichen (17) in der Silvester-Nacht, bedrohen ihn mit einem Messer und und entreißen ihm sein Portmonee

    ► Essen: Nach dem versuchten Raub durch einen Schwarzfahrer im Bahnhof, bei dem fast ein DB-Mitarbeiter ums Leben kam, sucht die Polizei jetzt per Fotofahndung nach dem dunkelhäutigen Täter

    ► Wölfersheim: Schwarzhäutiger Vollbart- und Dreadlock-Träger baut sich abends vor einem 16-Jährigen auf und schlägt auf ihn ein – erst später stellt der geschockte Teenager eine Schnittverletzung am Bauch fest

    ► Kierspe: Aggressiver Mob solidarisiert sich mit Polizisten-Angreifer (Türke): Massive Verstärkung erforderlich

    ► Stuttgart: Nach der sexuellen Belästigung einer 17-Jährigen im Dezember erkennt das Mädchen den Täter im Einkaufzentrum wieder – die alarmierte Polzei verhaftet den 24-jährigen Inder

    ► Münster: Am helllichten Tag fordern zwei türkisch wirkende Straßenräuber von einer 73-Jährigen am Loddenbachsee die Herausgabe ihres Rucksackes und zerren sie daran zu Boden

    ► Gießen: Mann mit südländischem Teint geht nachts im Streit mit einem Messer auf seinen Kontrahenten los und sticht den 49-Jährigen ins Krankenhaus

    ► Dortmund: Mit Akzent sprechender Räuber und sein Kumpan fesseln am Silvester-Morgen die Mitarbeiterin einer Spielhalle, durchwühlen die Schränke und bedienen sich aus der Kasse

    ► Lüneburg: Syrer tritt am Neujahrsmorgen nach einem Streit einer jungen Frau in den Magen

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Comments are closed.