Die Messer-App für alle

Sie stehen an der Kinokasse, sitzen in der U-Bahn, im Stadion, in (oder vor) der Kneipe, in Chemnitz, Freiburg oder im Bundestag und wähnen sich wie bei „Wer wird Millionär“.

Die überlebenswichtige Frage lautet, welcher der um Sie stehenden noch nicht länger hier Lebenden in Ihrer unmittelbaren Nähe hat die Absicht sich tagsüber ein Butterbrot zu schmieren und führt deswegen ein Werkstück aus Solingen mit sich?

Ein Knopfdruck auf Ihrem Handy genügt. Die Messer-App scannt einen Umkreis von 1,80 Metern, sprich die nach Kölner-DIN-Norm vorgeschriebene dreifache Armeslänge mittels Hochfrequenzwellen ab.

Sofort erscheint auf Ihrem Handy ein Messersymbol, das Sie dazu verleiten kann eine zehnfache Armeslänge Abstand vorzuziehen.

Entwickelt wurde die App von Sergey Ilonovic, einem russischen Techniker, der mit seinem Startup in Berlin damit Furore macht.