Dortmund: Polizeibekannter Bulgare wegen versuchter Vergewaltigung in Haft

Ein 27-jähriger Tatverdächtiger hat Sonntagnacht in Dortmund an der Streckenstraße versucht eine Frau zu vergewaltigen und wurde kurze Zeit später durch Einsatzkräfte der Polizei festgenommen.

Den ersten Ermittlungen zur Folge, wurde die 36-Jährige von dem 27-Jährigen zunächst angesprochen. Anschließend zog der mutmaßliche Täter die Frau in einen dunklen Hinterhof. Hierbei forderte er die 36-Jährige mehrfach zum Geschlechtsverkehr auf. Als sie versuchte sich loszureißen, schlug der 27-Jährige auf die Frau ein und versuchte ihr an die Hose zu gehen. Glücklicherweise gelang es ihr dann sich loszureißen und auf die Straße zu flüchten. Hier schrie sie laut um Hilfe.

Der 27-Jährige flüchtete zunächst, wurde jedoch kurze Zeit später im Nahbereich durch Einsatzkräfte angehalten und festgenommen.

Der polizeibekannte Mann kam zunächst in den Polizeigewahrsam und wurde kurz darauf einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete per Haftbefehl Untersuchungshaft für den 27-Jährigen Bulgaren ohne festen Wohnsitz an.

Symbolbild / Foto: albund / 123RF Lizenzfreie Bilder

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.