Dresden: Eritreer geht mit Messer auf Syrer los

Am Mittwoch kam es am Amalie-Dietrich-Platz zu einer folgenschweren Auseinandersetzung. Bisherigen Ermittlungen zufolge gerieten insgesamt rund 15 aus Eritrea und Syrien stammende Männer in Streit. In der Folge attackierte ein Eritreer (28) einen Syrer (22) mit einem Messer. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt und kam in ein Dresdner Krankenhaus.

Alarmierte Polizeibeamte stellten die Personalien der Beteiligten fest. Der 28-jährige Tatverdächtige zur gefährlichen Körperverletzung wurde festgenommen. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von 1,44 Promille.