Der Verein „Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen“ hat mal wieder Unglaubliches geleistet, berichtet Einprozent:

„Bereits zum dritten Mal wurde ein wunderschöner Nachmittag für die Dresdner organisiert, die nicht so viel Glück hatten und unsere Unterstützung brauchen. Man hatte das Gefühl, dass die ganze Stadt mit anpackt und jeder seinen Teil beiträgt. Unsere bescheidene Aufgabe war es, diesen enormen Einsatz für die Bedürftigen unserer Stadt zu dokumentieren. Wir sind stolz auf Dresden und den kontinuierlichen Einsatz seiner Bürger.“

1 KOMMENTAR

  1. Was für eine rassistische Veranstaltung! Wie kann man die ausl. Bedürftigen ausgrenzen? Wundert mich, daß sie die Veranstaltung nicht gesprengt haben.
    Denn wenn es was umsonst gibt, da sind sie an vorderster Front, siehe Tafel.

Comments are closed.