Euskirchen: Polizei nimmt Störer auf AfD-Veranstaltung fest

Am Montagabend  hatte die Partei AfD (Alternative für Deutschland) zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung ins City-Forum Euskirchen eingeladen. Daran nahmen etwa 120 Besucher teil.

Das Bündnis „Eifel gegen Rechts“ hatte zeitgleich zu einer Gegenkundgebung aufgerufen. An dieser Veranstaltung nahmen 60 Personen teil. Der Kreisverband der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) führte unweit des City-Forums eine Kunstveranstaltung mit 60 Gästen durch.

Während der Veranstaltung der AfD wurden zwei Teilnehmer durch den eigenen Sicherheitsdienst vom weiteren Verlauf ausgeschlossen. Ein weiterer Störer stürmte in den Veranstaltungsraum und randalierte lautstark. Es kam zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen Angehörigen des Sicherheitsdienstes und dem Störer. Danach leistete der 39-jährige Euskirchener gegenüber den Polizeibeamten Widerstand. Der Mann erhielt einen Platzverweis, entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Außerdem wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung zum Nachteil eines Polizeibeamten gefertigt sowie ein weiterer Platzverweis erteilt.

Die Euskirchener Polizei wurde von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt.