Fahndung: Junge Frau an Bushaltestelle sexuell belästigt

Köln: Mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einem unbekannten Sexualtäter. Der Mann steht in dringendem Verdacht, im Dezember 2017 eine junge Frau (20) an einer Bushaltestelle im Kölner Stadtteil Bocklemünd/Mengenich sexuell belästigt und bedroht zu haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Abend des 7. Dezember 2018 saß die 20-Jährige gegen 18.30 Uhr an der KVB-Haltestelle Börnestraße und wartete auf den Linienbus. Plötzlich näherte sich ein Mann und fasste der Frau ans Gesäß. Als sich die 20-Jährige einige Schritte entfernte, folgte ihr der Unbekannte. Der Täter zog an ihrem Schal und bedrohte die Frau. Als sie den Mann von sich weg schubste, schlug er ihr ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.