#Flensburg: Polizistin erschiesst Messerstecher – er war ein Flüchtling aus Eritrea

Flensburg: In einem ICE attackierte ein Mann einen anderen Mann mit einem Messer. Eine zufällig im Zug reisende Polizistin wurde von einem Zugbegleiter alarmiert und erschoss den Angreifer, nachdem er auch sie bedrohte.

Der Polizeibericht:

Gegen 19:00 Uhr kam es in einem Zug im Flensburger Bahnhof zu einem Vorfall, bei dem ein Mann getötet wurde. Ein Mann und eine Frau wurden nach ersten Erkenntnissen durch Messerstiche verletzt. Bei der Frau handelt es sich um eine 22-jährige Polizeibeamtin. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, dass die Polizeibeamtin ihre dienstliche Schusswaffe eingesetzt hat.

Die Hintergründe zum Geschehen sind derzeit völlig unklar. Weitere Angaben zu den beteiligten Personen können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Staatsanwaltschaft Flensburg und das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

https://twitter.com/meischer/status/1001915136091795456

4 KOMMENTARE

  1. Die Frau und Polizistin tut mit jetzt schon leid. Die Linke Brut wird sie versuchen medial zu zerreissen. Dabei hat sie das einzig Richtige getan. Gemäß ihrem Beamteneid Schaden vom Deutschen Volke ferngehalten. Da könnte sich die Adipöse Zonenmastgans mal ein Beispiel dran nehmen. Nein, lieber taucht sie, feige wie bei jedem Gegenwind, einfach ab.

  2. Die Frau und Polizistin tut mit jetzt schon leid. Die Linke Brut wird sie versuchen medial zu zerreissen. Dabei hat sie das einzig Richtige getan. Gemäß ihrem Beamteneid Schaden vom Deutschen Volke ferngehalten. Da könnte sich die Adipöse Zonenmastgans mal ein Beispiel dran nehmen. Nein, lieber taucht sie, feige wie bei jedem Gegenwind, einfach ab.

  3. Flüchtling aus Eritrea?
    Seit wann ist dort Krieg?

    Oder war der Messermörder vielleicht doch nur ein Parasit, der sich hier bedingungslos durchfüttern ließ – und das reichte ihm nicht mehr?

    Wir werden – in unserer Zeit der Lüge, des Betrugs und der Zerstörung wohl die Wahrheit nie erfahren.
    Wozu auch? Köter können schließlich auch arbeiten, ohne die Wahrheit zu kennen.

    Meinen Dank an die Polizistin, die instinktiv das einzig Richtige tat.

  4. Flüchtling aus Eritrea?
    Seit wann ist dort Krieg?

    Oder war der Messermörder vielleicht doch nur ein Parasit, der sich hier bedingungslos durchfüttern ließ – und das reichte ihm nicht mehr?

    Wir werden – in unserer Zeit der Lüge, des Betrugs und der Zerstörung wohl die Wahrheit nie erfahren.
    Wozu auch? Köter können schließlich auch arbeiten, ohne die Wahrheit zu kennen.

    Meinen Dank an die Polizistin, die instinktiv das einzig Richtige tat.

Comments are closed.