Frankfurt: Mann von Messerstechern überfallen

Frankfurt-Nied: Ein Mann wurde am Samstag in der Frühe in der Mumm-von-Schwarzenstein-Straße von zwei Männern überfallen und leicht verletzt.

Gegen 05.40 Uhr befand sich der 21-jährige Frankfurter auf dem Nachhauseweg, als er von zwei Männern angesprochen wurde. Sie forderten unter Vorhalt eines Messers Bargeld und die Kette des jungen Mannes. Als er der Forderung nicht nachkam, stach einer der mutmaßlichen Räuber mit dem Messer leicht in den Bauch des Opfers und verletzte diesen oberflächlich. Daraufhin ging der Verletzte in die Offensive und konnte die Täter in die Flucht schlagen.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen allerdings erfolglos. Das Opfer wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Die Polizei fahndet nun nach den zwei mutmaßlichen Erpessern:

1. Täter: Männlich, ca. 25 Jahre alt, nordafrikanisches
Erscheinungsbild, schlanke Statur, kurze schwarze Haare, bekleidet
mit dunkler Kleidung und sprach gebrochenes Deutsch.

2. Täter: Männlich, ca. 25 Jahre alt, nordafrikanisches
Erscheinungsbild, schlanke Statur, schwarze nach hinten gegelte
Haare, bekleidet mit dunkler Kleidung und sprach ebenfalls
gebrochenes Deutsch.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter Rufnummer 069 / 755 – 51499 zu melden.