Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es in der Silvesternacht im Bereich der Biebergasse zwischen zwei Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Hierbei erlitt das 21-jährige Opfer eine Stichverletzung. Die Kriminalpolizei ermittelt nach wie vor mit Hochdruck.

Nach bisherigen Ermittlungen soll der Täter männlich, etwa 20 Jahre alt und circa 175 cm groß sein. Er soll eine schlanke bzw. „normal gebaute“ Statur, eine ovale Gesichtsform sowie schulterlange, glatte, an den Seiten rasierte dunkelbraune Haare haben. Er soll mit einer grauen Daunenjacke bekleidet gewesen sein.

Die Tat soll sich im Bereich der Hauptwache (Biebergasse/An der Hauptwache, Ecke Große Eschenheimer Straße) zugetragen haben.

Wer kann Angaben zu dem Täter und/oder der Tat machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-51199 entgegen. Die Ermittlungen dauern an.

1 KOMMENTAR

  1. Weswegen Zeugen, ist doch nur ein Bagatelldelikt, kann doch straflos bleiben. Im Prinzip bleibt es sowieso straflos.

Comments are closed.