Freiburg: Großeinsatz in Asylunterkunft – 30 Bewohner gehen auf Beamte los

Freiburg-St. Georgen – In der Nacht zum Donnerstag kam es gegen 2 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft zu Auseinandersetzungen mit der Polizei und Ruhestörungen.

Bei den polizeilichen Überprüfungsmaßnahmen im Rahmen einer Abschiebung dreier Männer solidarisierten sich ca. 30 Bewohner der Unterkunft gegenüber der Polizei. Ein 30 Jahre alter nigerianischer Staatsangehöriger, der sich besonders aggressiv gegenüber den Einsatzkräften gezeigt hatte, wurde in Gewahrsam genommen. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Streifen der Polizei waren im Einsatz. Da im Rahmen des Einsatzes von den Bewohnern absichtlich der Brandmeldealarm ausgelöst, kam auch die Feuerwehr zum Einsatz

Ein Kommentar

  1. Tja unsere allseits begehrten Bereicherer….in ihren Herkunftsländern hätte man sie mit diesem Verhalten schon längst zusammengeknüppelt oder exekutiert…aber in ihrem Gast- und Schutzland zeigen sie ihr wahres Gesicht!

Kommentare sind geschlossen.