Freie Presse News: Neue Migrantenwelle rollt heran – die Mannschaft ist raus, Merkel bleibt!

+++ Die Mannschaft ist raus, Merkel bleibt +++ Wenn die Justiz will, geht alles: Migrantenschreck ausgeliefert +++ Neue Migrantenwelle rollt heran +++ Wie jetzt? Mörder haben kein Recht auf Vergessen im Netz +++ Gesteuerte Proteste im Iran +++ Syrische Rebellen wechseln die Seiten +++ Ford rettet Deutschland vor der Schlaglochepidemie +++ Kryptowährungen sollen das Bargeld ersetzen +++

mehr dazu auf Die Unbestechlichen TV

4 Kommentare

  1. Hab da mal etwas länger überlegt und folgende Theorie entwickelt:

    Unser Bundesjoghurt wollte unbedingt Gruppenzweiter werden, also Erster von den Letzten. Warum? Vielleicht um Mutti zu gefallen und eigens dafür gegen Brasilien antreten zu können. Die hätte Merkel-Jogi dann, mit seinen bei der Nationalhymne im tiefen Gebet versunkenen Erdogan-Wahlhelfern, natürlich wieder gnadenlos eingedampft, keine Frage. Denn die Brasis können nicht so wie die „Mannschaft“ in Zeitlupe, die wären dem Sieg sieglos vorweggelaufen, quasi in ein Schleichfußball-Zeitparadoxon geraten. Das ist dann ungefähr so, dass ein auf’s Tor getretener Ball nicht im Netz des Gegners landet sondern in einem Wurm-Loch verschwindet, um fast exakt nach vier Jahren an der linken Eckfahne wieder aufzutauchen. Eine genaue Erklärung dieses Phänomens würde hier den zeitlichen Rahmen sprengen. Der Kaiser ist leider schon länger abgetaucht, der könnte das vielleicht in Kurzfassung hinbekommen.

    Jogis Plan wäre fast aufgegangen wenn Donald Trump, als erklärter Feind Merkels, die Regierung Süd-Koreas nicht davon überzeugt hätte, dass bei einem Ausscheiden der „Mannschaft“ in der Vorrunde Südkorea seitens der Amis keine Zoll-Sanktionen zu befürchten hätte. Also kämpften die koreanischen Ballkünstler wie dieTeufel für ihr Land, so wie es einst die Spieler der „Deutschen Nationalmannschaft“ taten, vor langer Zeit und damals, als noch früher war.
    Die überwiegend aus der koreanischen Zweitliga rekrutierten Mannen waren daher von höchsten Stellen angewiesen, gegen Mexiko und Schweden täuschend mies zu spielen, gegen Schland allerdings zu zeigen, dass man in Korea mittlerweile nicht nur bessere Autos baut, sondern auch für weitaus weniger Gage viel professioneller den Ball treten kann.

    Das ist vielleicht eine etwas abenteuerliche Theorie. Aber wie erklärt sich sonst noch das vorzeitige, schmachbeladene „Aus“ der nationalkastrierten, überbezahlten Ballbläser?

  2. Hab da mal etwas länger überlegt und folgende Theorie entwickelt:

    Unser Bundesjoghurt wollte unbedingt Gruppenzweiter werden, also Erster von den Letzten. Warum? Vielleicht um Mutti zu gefallen und eigens dafür gegen Brasilien antreten zu können. Die hätte Merkel-Jogi dann, mit seinen bei der Nationalhymne im tiefen Gebet versunkenen Erdogan-Wahlhelfern, natürlich wieder gnadenlos eingedampft, keine Frage. Denn die Brasis können nicht so wie die „Mannschaft“ in Zeitlupe, die wären dem Sieg sieglos vorweggelaufen, quasi in ein Schleichfußball-Zeitparadoxon geraten. Das ist dann ungefähr so, dass ein auf’s Tor getretener Ball nicht im Netz des Gegners landet sondern in einem Wurm-Loch verschwindet, um fast exakt nach vier Jahren an der linken Eckfahne wieder aufzutauchen. Eine genaue Erklärung dieses Phänomens würde hier den zeitlichen Rahmen sprengen. Der Kaiser ist leider schon länger abgetaucht, der könnte das vielleicht in Kurzfassung hinbekommen.

    Jogis Plan wäre fast aufgegangen wenn Donald Trump, als erklärter Feind Merkels, die Regierung Süd-Koreas nicht davon überzeugt hätte, dass bei einem Ausscheiden der „Mannschaft“ in der Vorrunde Südkorea seitens der Amis keine Zoll-Sanktionen zu befürchten hätte. Also kämpften die koreanischen Ballkünstler wie dieTeufel für ihr Land, so wie es einst die Spieler der „Deutschen Nationalmannschaft“ taten, vor langer Zeit und damals, als noch früher war.
    Die überwiegend aus der koreanischen Zweitliga rekrutierten Mannen waren daher von höchsten Stellen angewiesen, gegen Mexiko und Schweden täuschend mies zu spielen, gegen Schland allerdings zu zeigen, dass man in Korea mittlerweile nicht nur bessere Autos baut, sondern auch für weitaus weniger Gage viel professioneller den Ball treten kann.

    Das ist vielleicht eine etwas abenteuerliche Theorie. Aber wie erklärt sich sonst noch das vorzeitige, schmachbeladene „Aus“ der nationalkastrierten, überbezahlten Ballbläser?

  3. Geplanter Staatsterrorismus um NWO Agenda zu realisieren:

    HOGESA (Hooligans gegen Salafisten) Gründer war V-Mann
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/verstorbener-hogesa-gruender-soll-v-mann-gewesen-sein/

    Einer der PEGIDA Gründer ist V-Mann
    http://presseluegenclub.blogspot.com/2015/10/lutz-v-mann-von-pegida-oder-der-geniale.html

    So hofieren und fördern Europas Geheimdienste die Terroristen in Europa
    Anschlag in Berlin: V-Mann fuhr Täter Anis Amri nach Berlin
    https://www.wsws.org/de/articles/2016/12/28/amri-d28.html

    Terrorchef aus Katalonien war Geheimdienst-Spitzel
    https://www.heise.de/tp/features/Terrorchef-aus-Katalonien-war-Geheimdienst-Spitzel-3893222.html

    Ermutigte ein V-Mann des LKA Anis Amri zum Anschlag in Berlin?
    https://www.wsws.org/de/articles/2017/10/03/amri-o03.html

    Neues Gesetz – V-Leute dürfen Gewalt auf Demonstrationen schüren
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    NSU-Morde tragen die Handschrift vom Verfassungsschutz.

    Der Verfassungsschutz darf jetzt Gewalt schüren auf Demonstrationen

    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-leute-schueren-gewalt-auf-demonstrationen-das-prinzip-agent-provocateur/

    „HoGeSa“-Gründer war ein V-Mann: „Teile und Herrsche“ als Staatsauftrag (HOGESA=Hooligans gegen Salafisten)
    http://www.neopresse.com/politik/dach/hogesa-gruender-war-ein-v-mann-teile-und-herrsche-als-staatsauftrag/

    Viele NPD Mitglieder sind ebenfalls V-Leute, weil Merkel ihre alternativlose NWO-Agenda durchpeitschen will

    Neues Gesetz – V-Leute dürfen Gewalt auf Demonstrationen schüren
    Mit diesen Provokatueren sollen alle Demonstranten als aggressiv und gewaltbereit stigmatisiert und diskreditiert werden
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    Ziel dieser Aktion:
    Radikalisierung von politischen Rändern steht ganz oben auf der Agenda um die poltisch korrekte Mitte zu stärken.

  4. Geplanter Staatsterrorismus um NWO Agenda zu realisieren:

    HOGESA (Hooligans gegen Salafisten) Gründer war V-Mann
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/verstorbener-hogesa-gruender-soll-v-mann-gewesen-sein/

    Einer der PEGIDA Gründer ist V-Mann
    http://presseluegenclub.blogspot.com/2015/10/lutz-v-mann-von-pegida-oder-der-geniale.html

    So hofieren und fördern Europas Geheimdienste die Terroristen in Europa
    Anschlag in Berlin: V-Mann fuhr Täter Anis Amri nach Berlin
    https://www.wsws.org/de/articles/2016/12/28/amri-d28.html

    Terrorchef aus Katalonien war Geheimdienst-Spitzel
    https://www.heise.de/tp/features/Terrorchef-aus-Katalonien-war-Geheimdienst-Spitzel-3893222.html

    Ermutigte ein V-Mann des LKA Anis Amri zum Anschlag in Berlin?
    https://www.wsws.org/de/articles/2017/10/03/amri-o03.html

    Neues Gesetz – V-Leute dürfen Gewalt auf Demonstrationen schüren
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    NSU-Morde tragen die Handschrift vom Verfassungsschutz.

    Der Verfassungsschutz darf jetzt Gewalt schüren auf Demonstrationen

    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-leute-schueren-gewalt-auf-demonstrationen-das-prinzip-agent-provocateur/

    „HoGeSa“-Gründer war ein V-Mann: „Teile und Herrsche“ als Staatsauftrag (HOGESA=Hooligans gegen Salafisten)
    http://www.neopresse.com/politik/dach/hogesa-gruender-war-ein-v-mann-teile-und-herrsche-als-staatsauftrag/

    Viele NPD Mitglieder sind ebenfalls V-Leute, weil Merkel ihre alternativlose NWO-Agenda durchpeitschen will

    Neues Gesetz – V-Leute dürfen Gewalt auf Demonstrationen schüren
    Mit diesen Provokatueren sollen alle Demonstranten als aggressiv und gewaltbereit stigmatisiert und diskreditiert werden
    http://www.neopresse.com/politik/dach/v-maenner-als-demo-randalierer-bayern-will-agent-provokateur-einsaetze-legalisieren/

    Ziel dieser Aktion:
    Radikalisierung von politischen Rändern steht ganz oben auf der Agenda um die poltisch korrekte Mitte zu stärken.

Kommentare sind geschlossen.