Fürth: Junger Mann durch Kopftritte schwer verletzt

Ein bisher unbekannter Täter griff am Freitagabend einen jungen Mann in einer Unterführung in Fürth an und verletzte ihn schwer. Die Kriminalpolizei Fbittet um Zeugenhinweise.

Nach bisher vorliegenden Ermittlungsergebnissen war der junge Mann (22) zusammen mit einem Arbeitskollegen gegen 20:45 Uhr in der Bahnunterführung zur U-Bahnstation „Jakobinenstraße“ in der Ritterstraße unterwegs. Plötzlich wurde er von dem Unbekannten angegriffen, zu Boden gestoßen und mit Tritten gegen den Körper malträtiert. Im Verlauf des Angriffs kam es auch zu einer Schnittverletzung im Gesicht des Opfers. Dessen Begleiter verständigte einen vorbeilaufenden Passanten. Auf dessen Zurufe ließ der Täter ab und flüchtete zu Fuß auf der Karolinenstraße in Richtung Nürnberg.

Der schwer verletzte Mann musste nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Beschreibung des Täters:

Ca. 190 cm groß, ca. 25 – 35 Jahre alt, schwarzer Vollbart. Bekleidet mit Jogginghose und Kapuzenjacke.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333. Insbesondere wird der unbekannte Passant gesucht, der durch seine Zurufe das Ablassen des Täters vom Opfer bewirkt hat.