Greifswald: AfD Wahlstand angegriffen

Greifswald: Gegen Mittag wurde ein Infostand der AfD von vier männlichen, unbekannten Personen angegriffen und dabei Informations- und Werbematerial beschädigt bzw. entwendet.

Weiterhin bedrohte einer der Täter den 47-jährigen Verantwortlichen, bespritzte ihn mit einer Flüssigkeit aus einer Sektflasche und beleidigte ihn.

Durch die Polizei wurden „vier männliche Personen“ im Alter von 28, 18 und 20 Jahren im Umfeld des Tatortes aufgegriffen, denen die Tat zugeordnet werden konnte. Bei den Tatverdächtigen erfolgte eine Identitätsfeststellung, eine Gefährderansprache wurde durchgeführt und ein Platzverweis für die Greifswalder Innenstadt bis 02.09.2017, 24:00 Uhr ausgesprochen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 350,-EUR geschätzt.

Gegen die vier Männer wird nun wegen des Verdachts der Bedrohung, der Sachbeschädigung, der Beleidigung und des Diebstahl ermittelt.

Kommentare sind geschlossen.