Hamm: Passanten stellen Messerstecher

Hamm: Am DIenstagabend kam es auf dem Willy-Brandt-Platz zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Eritreern.

Polizei: Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Dabei verletzte ein 25-Jähriger seine beiden Landsmänner mit einem Küchenmesser lebensgefährlich.

Der Tatverdächtige wurde von Beamten der Bundespolizei mit vorgehaltener Waffe gestellt und widerstandslos festgenommen, nachdem er zuvor das Küchenmesser weggelegt hatte. Vor seiner Festnahme hatten ihn Passanten eingekreist und aufgehalten.

Die beiden Opfer mussten in Krankenhäusern notoperiert werden, sie sind nach Auskunft der Ärzte mittlerweile außer Lebensgefahr, allerdings noch nicht vernehmungsfähig. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl beantragt.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.