Die Vertreter der Kinderschändersekte lassen erneut ihren Masken fallen! Nur weiter so, Herr Woelki! Wer kann euch alte Männer in Frauenkleidern und Bettlaken noch ernst nehmen?

Zum Weihnachtsfest hat der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki vor einer Spaltung der Gesellschaft in der Flüchtlingsfrage gewarnt: Wer Menschen, „die vor Krieg und Vertreibung, Vergewaltigung und Tod Schutz suchen, als ,Asyltouristen‘ entwürdigt und ganze Bevölkerungsgruppen ausdrücklich vom bundesrepublikanischen Wir ausschließt, tritt eine Entwicklung in Gang, deren Auswirkungen nicht abzusehen sind“, sagte er im Interview mit der „Kölnischen Rundschau“ und der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Nach seinen Worten sei das Christentum nicht nur ein frommer Glaube, sondern auch eine konkrete Haltung gegenüber Mitmenschen. „Gott ist Mensch geworden, nicht ,Bio-Deutscher‘. Jeder Mensch darf sich darauf berufen, egal wo er herkommt“, so der Kardinal. Das gelte auch in Anbetracht der zunehmenden Zahl von Muslimen hierzulande. So sei christliche Identität nach den Worten Woelkis nicht dazu geeignet, „ein demografisches Bollwerk gegen Zuwanderer zu errichten“. Abgrenzung müsse ausschließlich gegenüber denjenigen stattfinden, die die Werte unseres Grundgesetzes nicht akzeptierten. Mit Blick auf die im Jahresverlauf schlecht besuchten Gottesdienste sagte Woelki, auch die Menschen, die die Kirche nur zur Weihnachten aufsuchten, seien willkommen. Allerdings erinnerte der 62-jährige Erzbischof die Christen auch daran: „Sie haben eine Gottesdienst-Flatrate.“

11 KOMMENTARE

  1. Der Pharisäer kennt ja nicht mal das erste Gebot: „Du sollst dir von Gott kein Abbild machen“.

    Das dritte kennt er auch nicht: „Du sollst den Namen des Herrn, dein es Gottes, nicht missbrauchen; denn der Herr lässt den nicht ungestraft, der seinen Namen missbraucht.“

    Also Woelki: Immer aufpassen, wenn’s hinter dir klappert.

  2. Wer nicht ganz richtig tickt, darf auch austicken! Was haben Juden, Christen und Mohammedaner für Europa gebracht? Krieg und Verderben! Doch wie soll das ein Verdorbener erkennen, der sich einem dieser drei totalitären Systeme unterordnet?
    dzig.de/Vom-Ursprung-der-Germanen

  3. Es steht weder im GG noch bei Jesus, daß jeder Erdenbürger ein Recht auf Eintritt und Bleibe in Deutschlalnd und ähnlichen Ländern habe. Ein Volk ist mitnichten verpflichtet christlich, humanitär, links, sozial, GGsetzlich usw., Millionen Fremde -hier auch noch aus höchst problematischen Mentalitäten- bei sich aufnehmen und vollkasko versorgen muß. Aber die fett im Wohlstand lebenden Rom-Oberen haben wie die BRD-Machtkaste jeden Bezug zur Realität verloren, allerdings wird sich erst was ändern, wenn das Volk endlich anders wählt. Wölki, Merkel und Co. brauchen sich nicht zu ändern bei 80%-Zustimmung für das, was sie tun und sagen. Dagegen hilft auch keine 15%-Afd!!

  4. „Die Vertreter der Kinderschändersekte lassen erneut ihren Masken fallen!
    Nur weiter so, Herr Woelki! Wer kann euch alte Männer in Frauenkleidern
    und Bettlaken noch ernst nehmen?“ Klasse, absolut treffend!

  5. „Wer Menschen, „die vor Krieg und Vertreibung, Vergewaltigung und Tod Schutz suchen, als ,Asyltouristen‘ entwürdigt…“ wie viele der „Flüchtlinge“ fliehen tatsächlich vor Krieg usw.? Wer tatsächlich vor Derartigem flüchtet, reist nicht durch dutzende von Ländern, sondern reist nur so weit, bis der Fluchtgrund nicht mehr besteht. Jemand klopft an die Tür:= ein echter Flüchtling. Jemand schlägt die Türe ein = ein Asyltourist und falscher Flüchtling.

Comments are closed.