HC Strache Sommerbotschaft: Taschengeld von 150 € für nicht integrationswillige Migranten genügt

Unter dem Motto „Die FPÖ schafft soziale Fairness“ hat sich Vizekanzler HC Strache mit einer Sommerbotschaft zu Wort gemeldet. Darin geht es um die geplanten Steuerentlastungen (Mehr Netto vom Brutto) durch Senkung der Lohnnebenkosten und der Einschränkung der Sozialleistungen für Migranten, die sich der Integration verweigern. Sie sollen mit Unterkunft und Essen versorgt werden, sowie ein Taschengeld von 150 Euro erhalten. Ziel der Initiative sei es, die Zuwanderung in das österreichische Sozialsystem zu stoppen.

Strache: „Derzeit sorgen unmögliche Falschmeldungen für viel Beunruhigung und Verwirrung. Diffamierung und Brandstiftung wird einmal mehr von einer frustrierte SPÖ betrieben! Fakt ist – Die FPÖ schafft soziale Fairness und bringt somit mehr Gerechtigkeit in unser derzeit völlig überlastetes Sozialsystem!“

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc