#Heidelberg: Ein Toter nach Amokfahrt – Täter niedergeschossen – Video

Neues Video aufgetaucht, auf dem der Täter deutlicher zu sehen ist.

Hier geht’s zur aktuellsten Meldung: Täter Deutscher – Motiv unklar

Aus dem Videomaterial extrahiertes Foto im Daily Mirror:

Update: Die zunächst schwerverletzte Person ist gegen 18.00 Uhr in einer Heidelberger Klinik verstorben. Es handelt sich um einen 73-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Weiterhin teilt die Polizei mit:

Bei den beiden anderen leichtverletzten Personen handelt es sich um einen 32-jährigen österreichischen Staatsangehörigen und eine 29-jährige Frau aus Bosnien-Herzegowina. Nach ambulanter Behandlung vor Ort konnten beide aus der ärztlichen Obhut entlassen werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 35-jährigen Deutschen. Dieser wurde zwischenzeitlich operiert. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand liegen keine weiteren Erkenntnisse vor.

Verlauf – Täter gefasst  – Video siehe unten

Ein Großaufgebot der Polizei sichert den Heidelberger Bismarckplatz, nachdem dort ein Mann mit einem Mietwagen durch die Fußgängerzone gerast ist. Mehrere Menschen wurden von dem Amokfahrer verletzt, eines der Opfer nach bisherigen Erkenntnissen davon schwer. Erste Fotos kursieren bereits durch die sozialen Netzwerke.

Ein ZDF Reporter ist derzeit wohl privat vor Ort und postete dieses Bild von dem zurückgelassenen Wagen.

Der Täter soll mit einem Messer in der Hand geflohen sein, wie Zeugen berichteten. Als die Polizei ihn stellte, hat er sich offenbar nicht ergeben wollen und wurde von den Beamten niedergeschossen.

Mehr ist zurzeit nicht bekannt. Die Spekulationen überschlagen sich – die Polizei bittet wie immer um Zurückhaltung. Von einem terroristischen Hintergrund mag wieder niemand sprechen – dieses Szenario kennt man mittlerweile – Deutschland hat sich, wie es scheint, an solche Vorkommnisse gewöhnt.

Ein Video ist auch schon aufgetaucht, auf dem zu sehen ist, wie die Polizei den Mann stellt und mehrfach auffordert: “Leg’s Messer weg!” -bevor er dann angeschossen wird. Nachdem der Schuss gefallen ist, hört man möglicherweise den Täter die Worte Allahu akbar von sich geben, wie einige Kommentatoren zu erkennen glauben.

Auch auf Youtube zu sehen – wenn man nach dem Schuss, ab ca sec 52 die Lautstärke hochdreht, kann man ein mehrmaliges “Allahu akbar” aus der Geräuschkulisse heraushören.

Offizielle Pressemitteilung der Polizei

Kurz vor 16.00 Uhr fährt ein Tatverdächtiger am Bismarckplatz in Heidelberg vor einer dortigen Bäckereifiliale in eine Personengruppe. Hierdurch werden 3 Personen verletzt, eine davon schwer. Anschließend steigt der Tatverdächtige aus dem Fahrzeug aus und entfernt sich mit einem Messer bewaffnet zu Fuß in Richtung der Bergheimer Straße. Vor dem dortigen Alten Hallenbad wird er nach Hinweisen durch Passanten durch eine Fahndungsstreife der Polizei festgestellt. Bei der Festnahme kommt es durch die eingesetzten Polizeibeamten zum Schusswaffengebrauch. Der Tatverdächtige befindet sich schwerverletzt in einer Heidelberger Klinik.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Kommentare sind geschlossen.