#Helsinki: Soros-Proteste gegen Treffen von Trump und Putin

Man kann es schon erahnen, wer dahinter steckt, wenn sogenannte „Menschenmassen“ gegen Donald Trump protestieren und jetzt auch gegen Putin, weil die beiden Präsidenten zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen und angeblich eine „Neue Weltordnung“ beschließen.

Ein erklärter gemeinsamer Feind von Putin und Trump ist der sogenannte Philanthrop George Soros und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die „Demonstranten“ lauthals die „Refugees welcome“ und ähnliche Multikulti-Parolen skandieren.

 

6 Kommentare

  1. Ob diese minderbemittelten Linken eigentlich wissen für wen sie sich da hinstellen und für noch mehr Refugees kreischen. Ich frage mich nur, warum diese Länder sich das eigentlich gefallen lassen, daß dieser Greis Soros da macht was er will. Außer Russland und Ungarn sind alle anderen Länder wohl in seiner Schuld,denn er ist äußerst großzügig wenn man auf seiner Linie liegt. Warum ist dieses Brechmittel noch nicht verhaftet, soviel ich weiß existiert ein Haftbefehl.

    1. Wir leben in einer Plutokratie, die als zwangseingeführte Demokratie durch die Siegermächte eingeführt wurde. Das beantwortet alles.

  2. Ob diese minderbemittelten Linken eigentlich wissen für wen sie sich da hinstellen und für noch mehr Refugees kreischen. Ich frage mich nur, warum diese Länder sich das eigentlich gefallen lassen, daß dieser Greis Soros da macht was er will. Außer Russland und Ungarn sind alle anderen Länder wohl in seiner Schuld,denn er ist äußerst großzügig wenn man auf seiner Linie liegt. Warum ist dieses Brechmittel noch nicht verhaftet, soviel ich weiß existiert ein Haftbefehl.

    1. Wir leben in einer Plutokratie, die als zwangseingeführte Demokratie durch die Siegermächte eingeführt wurde. Das beantwortet alles.

Kommentare sind geschlossen.