Iraker mit Messer bedroht – Polizei nimmt zwei Syrer fest

Dortmund: Zwei junge Männer aus Syrien (17/18) versuchten gestern Nachmittag  von zwei Männern (21/23) aus dem Irak Zigaretten zu erpressen. Dabei drohten sie den Irakern mit Messern.

Die Opfer flüchteten zur Bundespolizeiwache am Dortmunder Hauptbahnhof. Die Täter wurden nach heftiger Gegenwehr von den Beamten gestellt und festgenommen.

Die vermutlich bei der Tat benutzten Messer konnten bei den 17- und 18-jährigen Syrern aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung und Widerstand eingeleitet.