Irre Verfolgungsjagd in Bad Soden: Fahrer rast auf Polizisten zu – Beamter schießt auf Reifen

In der vergangenen Nacht kam es in Bad Soden in der Straße „Am Bahnhof“ vor einer beabsichtigten Polizeikontrolle zu einer Schussabgabe durch einen Polizeibeamten. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Eine Polizeistreife beabsichtigte, um 01:55 Uhr die Insassen eines Mercedes zu kontrollieren.

Nach Angaben der eingesetzten Kräfte gab der Fahrer plötzlich Gas und fuhr stark beschleunigend auf einen Beamten zu, welcher auf der Straße stand. Dieser konnte nur durch einen Sprung zur Seite verhindern, dass es zu einer Kollision mit dem schweren Geländewagen kam. In diesem Zusammenhang gab der Beamte einen Schuss auf einen Fahrzeugreifen ab. Ob das Fahrzeug getroffen wurde, bedarf weiterer Ermittlungen.

Nach einer Flucht, bei der der Mercedes in Bad Soden mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigte, stoppte das Fahrzeug am Bahnhof in Sulzbach und die drei Fahrzeuginsassen flüchteten zu Fuß. Die drei Männer im Alter von 18 (Fahrer) 17 und 21 Jahren konnten nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden. Die Hintergründe für das Fluchtverhalten sind noch unklar, bei dem Fahrzeugführer wurde jedoch eine Alkoholisierung festgestellt. Diesbezüglich wurde bei diesem auch eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen.

Spezialisten der Spurensicherung waren in der Nacht im Einsatz. Weitergehende Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Beitragbild / Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.