Kamen: Massenschlägereien – Syrer sorgt für mehrere Polizeieinsätze

Am Freitag wurde die Polizei gegen 18.30 Uhr wegen einer Schlägerei vor dem Parkhaus Am Bahnhof alarmiert. Bevor die Kollegen da waren, hatten sich schon alle Beteiligten bis auf einen 22jährigen Syrer entfernt. Der mann weigerte sich, weitere Angaben zum Sachverhalt zu machen. Die Suche nach den weiteren Beteiligten verlief ergebnislos.

Gegen 20.28 Uhr wurde die Polizei erneut zu einer Schlägerei, diesmal in der Kirchstraße, gerufen. Hier sollen zirka 20 bis 25 Personen beteiligt gewesen sein. Vor Ort konnte erneut der 22jährige Syrer angetroffen werden. Er sei, am Boden liegend, von anderen gegen den Kopf getreten worden. Weitere Beteiligte wurden auch hier bislang nicht ermittelt.

Wenige Minuten später, gegen 20.35 Uhr wurde der Mann schon wieder von der Polizei angetroffen. In der Fußgängerzone am Markt hatte er die Glasscheibe an einer Holzhütte mit der bloßen Hand eingeschlagen und sich dabei offenbar an der Hand und im Gesicht verletzt. Da er auf Ansprache nur unverständliche Laute von sich gab, wurden Rettungskräfte angefordert, die ihn in ein Krankenhaus einlieferten.

Kommentare sind geschlossen.