#Kandel: Antifant von Polizeihund gebissen

Kandel: Insgesamt sechs Versammlungen und rund 700 Teilnehmer verzeichnete die Polizei am gestrigen Samstag. Dem Frauenbündniss Kandel werden 300 Demonstranten zugeschrieben, den Gegenveranstaltungen etwa 400 Personen.

Während und vor den Versammlungen wurden der Polizei bislang folgende Straftaten bekannt:

  • Bei einer Widerstandshandlung einer männlichen Person des linken Spektrums in der Rheinstraße wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. Zuvor war es zu einer Bedrohungshandlung durch die Person gekommen.
  • Zwei Personen des linken Spektrums wollten am Sparkassenplatz eine Absperrung durchbrechen, anschließend griff eine der beiden Personen einen Diensthund der Polizei an und wurde von diesem gebissen.
  • Im Verlauf des Aufzugs des rechten Spektrums kam es außerdem zu einem Hausfriedensbruch in der Humboldtstraße sowie einem Pfefferspray-Einsatz der Polizei, um Veranstaltungsteilnehmer beider Spektren zu trennen.

Die sogenannten „Demosanitäter“ aus dem linken Spektrum posteten dazu ein Bild und erhoben schwere Anschuldigungen gegen Polizei und Rettungskräfte.

 


Sehen Sie hier noch einmal die bewegende Rede von Imad Karim bei einer der ersten Versammlungen in Kandel

4 Kommentare

  1. Es ist SEHR zu hoffen, dass dieser tapfere Polizeihund für diese großartige Durchsetzung von Recht und Ordnung das Bundesverdienstkreuz erhält !
    #Steinmeier: Stell schon mal die Urkunde aus, neben einer Extraportion feinstes Chappy !

Kommentare sind geschlossen.