Köln: 42-Jähriger in Moe`s Bar niedergestochen – Polizei fahndet nach dunkelhäutigen Tätern mit Vollbärten

Unbekannte haben am Montagabend in einem Lokal in Köln-Ehrenfeld mehrfach auf einen 42-Jährigen eingestochen. Rettungskräfte brachten den Schwerstverletzen in eine Klinik. Er ist inzwischen außer Lebensgefahr. Die Polizei hat eine Mordkommission eingesetzt und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu den bislang unbekannten Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Gegen 17.45 Uhr hielt sich der 42-Jährige in Moe’s Bar auf der Venloer Straße auf, als mehrere bislang Unbekannte das Lokal betraten. Zeugen zufolge soll es sich um drei oder vier Männer mit dunklem Teint, Vollbärten und abrasierten Seitenhaaren handeln. Sie sollen mindestens 1,80m groß und von breiter Statur sein. Nach vorliegenden Aussagen sollen sie den Verletzten angesprochen, ihn zu Boden geschlagen und auf ihn eingetreten haben und sodann aus dem Lokal gelaufen sein. Wie sich danach herausstellte, hatte der 42-Jährige Stichverletzungen im Oberkörper.

Bereits am 18. September gab es an derselben Bar eine Auseinandersetzung, bei der ein Mann durch einen Schuss ins Bein verletzt wurde. Derzeit ergeben sich keine Tatzusammenhänge zwischen beiden Taten, teilt die Polizei mit.