Kölner Karneval Vergewaltigung: Polizei tauscht Verdächtigen aus

Köln: Die Vergewaltigung einer jungen Frau am Altweiberdonnerstag machte Schlagzeilen

Köln Karneval photo
Photo by Harold R Cologne

Schnell war ein Verdächtiger ermittelt. Beamte nahmen in Tatortnähe einen 17-jährigen Mann fest, der in Deutschland einen Asylstatus hat. Im Zuge der weiteren Ermittlungen ließ sich der Verdacht gegen den Jugendlichen jedoch nicht erhärten.

Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

In der Nacht zum Freitag hat die Polizei nun einen weiteren Mann festgenommen. Es handelt sich um einen Mitbewohner des ersten Verdächtigen, der ebenfalls Asylbewerber und 17 Jahre alt ist. Er wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Die Tat ereignete sich am Altweiberdonnerstag gegen 3.15 Uhr an der Aachener Straße in Höhe der Moltkestraße. Ein Unbekannter sprach die Frau an und schlug sie nieder. Daraufhin verlor sie für kurze Zeit das Bewusstsein.

Bei dem bisher bekannten Sachverhalt liegt der „Anfangsverdacht einer (versuchten) Vergewaltigung“ vor.

 

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.