Kollmar: Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Kollmar  – Heute  um 16.04 Uhr wurde mitgeteilt, dass eine kommunale Flüchtlingseinrichtung in der Straße Neuer Weg in Brand geraten ist.

Die Feuerwehr hat unter Beteiligung von Nachbarwehren das Feuer schnell unter Kontrolle bringen können. Die Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen, ein 25jähriger afghanischer Herkunft wurde dabei leicht verletzt und musste ärztlich im Klinikum behandelt werden. 13 Bewohner, die hier ihre Unterkunft verloren haben, werden in der Erstaufnahmeeinrichtung in Glückstadt untergebracht.

Das Gebäude wurde im Inneren durch das Feuer komplett beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Hinweise auf eine mögliche Brandursache gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Die BKI Itzehoe hat die Bearbeitung übernommen und ermittelt in alle Richtungen.

Da die Brandstelle noch nicht betreten werden kann, wurde das Gebäude beschlagnahmt. Es ist davonauszugehen, dass im Laufe des morgigen Tages erneut Brandermittler das Gebäude zur Ermittlung der Brandursache in Augenschein nehmen werden, so dass vorher auch nicht mit weiteren Ergebnissen gerechnet werden kann.

Zum derzeitigen Zeitpunkt können keine weiteren Angaben gemacht werden. (ots)

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc