Krefeld: Auto abschleppen? Familie rastet aus und verletzt Polizisten

Krefeld: Am Mittwoch haben drei Frauen und ein Mann Polizeibeamte angegriffen und verletzt.

Gegen 16:40 Uhr wollten zwei Mitarbeiterinnen der Stadt ein Auto auf der Dreikönigenstraße wegen mehrerer Verstöße abschleppen lassen. Währenddessen erschien der Vater der Halterin und verhielt sich derart aggressiv, dass die Frauen die Polizei hinzu riefen. Weil sich der 41-Jährige nicht beruhigte und die Maßnahme störte, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Es kamen die 19-jährige Halterin, zwei Frauen (20 und 39) sowie ein 21-jähriger Mann hinzu und versuchten, die Ingewahrsamnahme zu verhindern. Dabei kam es zu Schlägen und Tritten gegen die Beamten.

Ein Beamter (57) kann aufgrund der Verletzung seinen Dienst nicht fortsetzen. Eine Beamtin (37) wurde leicht verletzt. Die Mitarbeiterinnen der Stadt blieben unverletzt. Die Polizei zog weitere Beamte hinzu und nahm die Halterin, die keinen festen Wohnsitz hat, vorläufig fest. Sie wurde entlassen, nachdem sie eine Sicherheitsleistung entrichtet hatte. Alle Beteiligten erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte. Das Auto wurde eingeschleppt.

Zur Herkunft der Täter machte die Polizei keine Angaben. Die Dreikönigenstraße gilt seit Jahren als “problematisch” und wird überwiegend von Migranten bewohnt.

Kommentare sind geschlossen.