Krefeld: Schüsse in der Stadtmitte – Täter flüchtig

Krefeld: Meldungen über Schüsse in der Innenstadt verschreckten zahlreiche Bürger.

Die Polizei informiert: Nach jetzigem Ermittlungsstand betrat der vermummte Mann gegen 10:50 Uhr einen Friseurladen auf der Marktstraße in Höhe Neumarkt. Zu diesem Zeitpunkt zählte ein Mitarbeiter gerade die Tageseinnahmen. Der Mann schlug dem Mitarbeiter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, wobei dieser leicht verletzt wurde. Als sich das Opfer zur Wehr setzen wollte und auf den Mann zuging, zog dieser eine Waffe, vermutlich eine Schreckschusspistole, und feuerte einen Schuss ab. Hierbei wurde niemand verletzt. Danach flüchtete er in Richtung Breite Straße. Das Opfer und ein weiterer Mitarbeiter folgten ihm, woraufhin sich der Mann nochmals umdrehte und einen zweiten Schuss abfeuerte. Auch hierbei wurde niemand verletzt. Der Täter flüchtete unerkannt.

Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei von einem versuchten Raubdelikt aus.

Eine Beschreibung des flüchtigen Mannes soll laut Polizei noch im Laufe des Tages folgen.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.